(red/kr) Der Fahrer eines  Sattelzuges hat am Dienstagmorgen gegen sechs Uhr die Polizei auf die Autobahn 13 in Fahrtrichtung Berlin gerufen, weil er in der Nähe der Anschlussstelle Lübbenau einen Verkehrsunfall verursacht hatte. Ersten Aussagen zufolge war der Mann nach einer Unaufmerksamkeit nach rechts von der Straße abgekommen und gegen die Schutzplanke gestoßen. Drei Segmente der Schutzeinrichtung waren durch den Aufprall des Schwergewichtes zerstört worden. Eine erste Bilanz der Sachschäden liegt bei rund 2500 Euro, verletzt wurde niemand, teilte die Polizei am Mittwoch mit.