ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:47 Uhr

Mit Sussex-Hühnern erfolgreich
Und der Bundessieger kommt aus Reuden

 Janne Raunick hat eine Schwäche für die Zwerghuhn-Rasse Sebright, die schon mal auf den Schultern des jungen Reudeners Platz nehmen. 
Janne Raunick hat eine Schwäche für die Zwerghuhn-Rasse Sebright, die schon mal auf den Schultern des jungen Reudeners Platz nehmen.  FOTO: Uwe Hegewald
Reuden/Leipzig. Achtjähriger Rassekleintierzüchter Janne Raunick landet bei Bundesjugendschau auf dem ersten Platz. Von Uwe Hegewald

Der Weg zum Briefkasten ist für Janne Raunick fast schon zum Ritual geworden. Geduldig wartet der Achtjährige auf einen Umschlag vom Bund Deutscher Rasse-Geflügelzüchter (BDRG), in dem die Urkunde für seinen Erfolg bei der Bundesjugendschau, in Leipzig, enthalten ist. Dort gelang es Janne Raunick sich bei der Rasse Sussex ganz vorn zu platzieren. Der Jugendzüchter aus Reuden (Stadt Calau) züchtet die Rasse im klassischen Farbenschlag weiß-schwarzcolumbia und erreichte mit seiner Kollektion 378 Punkte.

Das Verrückte daran: Mit dem Züchten von Rassegeflügel haben er und sein Vater Jens erst 2017 begonnen. „Füttern, Ausmisten und den Tieren täglich frisches Wasser geben“, antwortet der Jungzüchter auf die Frage, welche Aufgaben er zu leisten habe. Dabei scheut sich der Achtjährige nicht, Tiere der relativ großen Rasse zu greifen und auf den Arm zu nehmen. Sussex gelten jedoch als ausgewogene, zutrauliche Rasse, wodurch sie insbesondere für Anfänger attraktiv sind.

„Angefangen haben wir mit einem Hahn und drei Hennen, die wir im Sommer 2017 von einem Züchter aus Müncheberg (Landkreis MOL) geholt haben. Ausbrüten lassen wir die Eier in den Brutautomaten von Max Harting in Groß Jehser“, erzählt Jens Raunick. Seit acht Jahren lebt er mit Ehefrau Bianca sowie den Söhnen Jörn und Janne in Reuden, das in erster Linie durch seine Gutskapelle bekannt ist. Jetzt hat das Dorf sogar einen Bundessieger.

Wie Janne Raunick berichtet, wissen nur wenige Klassenkameraden aus der Calauer Grundschule von seinem Erfolg. „Die meisten haben andere Hobbys“, so der Jugendzüchter. Seine Leidenschaft für Sussex teilt er inzwischen mit einer weiteren Rasse: Sebright. Der Reiz dieser Zwerghuhn-Rasse liegt gerade in der Größe und dem sozialen Verhalten. Keckheit, Neugierde, ihr Mut, aber auch die Geselligkeit der Tiere wirken oft erheiternd.

„Ein Hahn lässt sich sogar auf meinen Schultern tragen“, kündigt Janne Raunick Besuchern an, läuft mit ihnen zum Stall, um das zu demonstrieren. Gewissenskonflikte zwischen den beiden Hühnerrasen gibt es nicht, zumal sich die Reudener Familie ohnehin der Kleintierhaltung verschrieben hat. Neben den Hühnern tummeln sich auf dem Hof und dem angrenzenden Garten auch noch Enten, Puten ein Hund und mehrere Katzen.