Ihr neues Domizil hat die Lübbenauer Designerin Sarah Gwiszcz in der Altstadt bezogen. Den Jahreswechsel nutzend, hat sie das Geschäft in der Neustadt geräumt und ist in die ehemalige „Jugendmode“ in der Ehm-Welk-Str. 27 gezogen. In ihrem Laden, der zugleich ihr Studio ist, kann sie nun einem breiteren Kundenkreis ihre von Spreewälder Trachtenelementen inspirierte Mode anbieten. Ihr Label Wurlawy erfreut sich zunehmender Beliebtheit: ob Shirt oder Brautkleid, ob Schmuck oder Handtasche – ihre Handschrift ist unverkennbar. Eine der ersten Kundinnen war Caroline Galkow. Foto: Becker