Ein Herr Latarius schrieb seine Meinung zu den Ärzteprotesten. Dass dieser Leserbrief von vielen gelesen worden war, erlebte Rudolf Latarius in den vergangenen Tagen hautnah. Sein Telefon stand nicht mehr still, auf der Straße wurde er dazu angesprochen. Rudolf Latarius erklärte den Leuten, dass er den Brief nicht verfasst hatte. Doch wer wohl der Namensvetter sein könnte, wusste der Lichtenauer auch nicht. Die RUNDSCHAU hat nachgefragt: Der Absender des Leserbriefs ist eine Frau! Ute Latarius, die Schreiberin, betreibt eine Naturheilpraxis in Pretschen, einem Ortsteil von Märkische Heide bei Lübben. Ihr Mann ist wie Rudolf Latarius wohl ein Nachfahre der Hugenotten, die einst aus Frankreich nach Brandenburg gekommen waren. „Unsere Vorfahren waren meist Köche oder Braumeister“ , sagt Rudolf Latarius. Er nimmt an, dass es auch in Pretschen einen Braumeister Latarius gegeben hatte. Da bleibt für die Aufarbeitung der Familiengeschichte noch einiges zu tun.