Die Lübbenauerinnen sollen sich von den weltmeisterlichen Leistungen der deutschen Damen anstecken lassen. „Ich bin mir sicher, dass die Spreewälderinnen gute Voraussetzungen mitbringen“ , erklärte Kopsch. Interessentinnen ab 14 Jahre rief er dazu auf, zum Training zu kommen. Sie können sich schon jetzt bei der TSG registrieren lassen.
Überraschend konnte Axel Kopsch einen Mitgliederzuwachs verzeichnen. Im Kinder- und Seniorenbereich steigt die Zahl der Sporttreibenden an. Im Alter bis sechs Jahre haben sich im zu Ende gehenden Jahr 33 Kinder neu angemeldet. Kein Wunder, hat doch der Sportverein Kooperationsverträge mit Kindertagesstätten in der Stadt abgeschlossen. Somit werden schon die ganz jungen Einwohner der Spreewaldstadt an die Körperertüchtigung herangeführt.
Einen deutliches Mitgliederplus verzeichnet außerdem die TSG in der Altersgruppe über 61 Jahre, wo sich 34 neue Mitglieder in die Listen eintrugen. So kann der Vereinsvorsitzende kurz vor dem Jahresultimo auf die stolze Zahl von 869 Mitglieder verweisen.
Für das nächste Jahr stehen auch schon die Eckdaten im Terminkalender fest: Zum ersten Mai wird wieder das traditionelle Sportfest auf dem Spreewaldstadiongelände gefeiert. Außerdem wird der Verein im Juni die Lübbenauer Jugendtage, eine Breitensportveranstaltung auf der Trendsportanlage ebenso ausrichten wie in Kooperation mit der Lübbenaubrücke mehrere Skatertage.
Auf der Jahreshauptversammlung wurden kürzlich verdienstvolle Vereinsmitglieder geehrt. Die Ehrennadel in Bronze der TSG Lübbenau erhielten drei langjährige Mitstreiter: Bernd Hammer (Fußball), Werner Becker sowie Hermann Zabel (Tischtennis) konnten sie unter Beifall entgegennehmen.