| 02:32 Uhr

Tschernobylkinder erholen sich im Spreewald

Spreewald. Das Begrüßungsfest in Radensdorf zu Wochenbeginn war der erste Höhepunkt für die Tschernobylkinder. In diesem Jahr 37 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in den Spreewald gekommen, um sich zu erholen. asd/bt

Der rührige Kinderhilfsverein um die Ehrenvorsitzende Brigida Melzer hat mit Unterstützung vieler Spreewälder und der Vereinsmitglieder abwechslungsreiche Tage in der ganzen Region vorbereitet.

Die Kinder fahren etwa in das Tropical Islands, in den Filmpark nach Potsdam-Babelsberg, zum Kletterwald in Lübben, sind zum Essen in ein indisches Restaurant in der Kreisstadt Dahme-Spreewalds eingeladen. Auch das Feriencamp in Klein Leuthen (Märkische Heide) steht wieder auf dem Plan. Seit mehr als zwei Jahrzehnten engagiert sich der Lübbener Kinderhilfsverein für Tschernobyl schon für Kinder aus der verstrahlten Region in Weißrussland. "Wer uns unterstützen möchte, kann das gern tun", sagt Ehrenvorsitzende Brigida Melzer.

Spendenkonto: Mittelbrandenburgische Sparkasse, IBAN DE 19160500004681066953 und BIC WELADED1PMB. Kennwort: Kinderhilfe Tschernobyl.