| 02:32 Uhr

"Traumstaken” sehen mehr als 700 Besucher

Lübbenau. Die poetische Kahnfahrt "Traumstaken", in diesem Jahr mit dem Thema Wassermythen, haben von Donnerstag bis Samstag mehr als 700 Besucher gesehen. Das bestätigt Stefan Behr vom Berliner Theater Anu. Daniel Preikschat

Bei der "Traumstaken"-Premiere vor zwei Jahren fuhren rund 600 Gäste in Kähnen an den Theater-Schauplätzen entlang der Fließe vorüber. Die Resonanz war laut Behr gut, die Zusammenarbeit mit dem Kahnfährmannsverein der Spreewaldfreunde am Kleinen Hafen toll gewesen. Auch das Wetter habe mitgemacht. Nur der Donnerstag sei durchwachsen gewesen. Die Theaterleute konnten am gestrigen Montag den Rückbau abschließen. Behr, der mit seiner Frau Bille das Berliner Theater leitet, strebt eine dritte "Traumstaken"-Ausgabe 2019 an. Die Besucherzahl werde man dann aber wahrscheinlich nicht noch einmal steigern können.

Auch Daniel Schmidgunst von der Spreewald-Touristinformation in Lübbenau befürwortet, an dem Zwei-Jahres-Rhythmus festzuhalten. So bliebe die Veranstaltung etwas Besonderes und nutze sich nicht ab. Der Vorverkauf sei sehr gut gelaufen, so Schmidgunst weiter. Bereits in der Vorweihnachtszeit seien die ersten Tickets verkauft worden. Kurz vor der ersten Vorführung sei die Veranstaltung dann ausverkauft gewesen.