ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Telekom will vier Telefonzellen in Lübbenau abbauen

Lübbenau. Kein Anschluss unter diesen Zellen: Die Telekom will in Lübbenau insgesamt vier Telefonzellen abbauen. Diese befinden sich derzeit in Lehde, in Zerkwitz, in der Robert-Koch- und in der August-Bebel-Straße in der Neustadt. jg

Die Stadtverwaltung hat dem Begehren bislang in drei Fällen widersprochen, erklärte der Fachbereichsleiter Stadtentwicklung, Hartmut Klauschk. Lediglich der Standort in der August-Bebel-Straße könne aufgegeben werden, da sich in der Nähe eine weitere Telefonmöglichkeit befinde. Diese Zelle war im vergangenen Jahr bereits von Unbekannten zerstört und nicht wieder aufgebaut worden.

Die anderen drei Telefonzellen sollten aus Sicht der Stadt jedoch erhalten bleiben, so Klauschk "Wir halten sie für notwendig." Für Lehde und Zerkwitz sind nach einem erneuten Vorstoß der Telekom nunmehr die Ortsbeiräte einbezogen worden. Diese sollen bis Mitte Februar eine Stellungnahme zu einem möglichen Abbau abgeben.

Laut Telekom werde die Zellen kaum noch genutzt. Ohne Bedarf sei ein Standort nicht wirtschaftlich zu betreiben. Die Telekom versuche, sich mit der Stadt auf ein einvernehmliches Vorgehen zu einigen, erklärte Telekom-Sprecher Georg von Wagner. Es blieben weitere acht Standorte mit Telefonzellen an zentralen Punkten in der Stadt , die nach aktuellem Kenntnisstand auch erhalten bleiben sollen, so der Unternehmens-Sprecher. Die Telekom sei auch für andere Standort-Wünsche offen.