ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:37 Uhr

Strohmiete brennt zwischen Stradow und Vetschau

Vetschau. Zu vier Einsätzen ist am Wochenende die Vetschauer Feuerwehr gerufen worden. ho

Rund 40 Strohballen standen am Freitag gegen 21.20 Uhr zwischen Vetschau und Stradow in Flammen. "Anwohner berichteten, dass es erst einen großen Knall gab", sagt Stadtbrandmeister Holger Neumann. Es habe sich um Strohballen gehandelt, die ein ortsansässiger Landwirt angefahren hatte, um Erdbeeren auf den Feldern vor Fäule zu schützen. Rund dreieinhalb Stunden kämpfte die Feuerwehr gegen das Feuer. "Etwa 54 000 Liter Wasser wurden verbraucht", sagt Holger Neumann. Es sei schwierig gewesen, die Glutnester zu löschen. Mit einem Hublader der Göritzer Agrar GmbH, der das Stroh verteilte, wurde die Arbeit der Wehr unterstützt.

Rund 1000 Quadratmeter Waldboden mussten am Samstagnachmittag in der alten Kiesgrube hinter dem Schützenhaus gelöscht werden. Zwei Container brannten Samstagnacht in der Pestalozzistraße und in der Wilhelm-Pieck-Straße.

Weitere Infos gibt es auf der Internet-Seite www.feuerwehr-vetschau.de.