ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:08 Uhr

Schlosspark Altdöbern
Altdöbern nun mit einer Lachmann-Eiche

Die Altdöberner Familie Lachmann versammelte sich im Schlosspark an der gestifteten Stieleiche, um die Stiftertafel anzubringen.
Die Altdöberner Familie Lachmann versammelte sich im Schlosspark an der gestifteten Stieleiche, um die Stiftertafel anzubringen. FOTO: Uwe Hegewald
Altdöbern. Zweiter Stifterbaum ist jetzt im Schlosspark von der namensgebenden Familie gepflanzt worden. Von Uwe Hegewald

Zum zweiten Mal ist im Altdöberner Schlosspark ein Stifterbaum gepflanzt worden. Bei dem Laubbaum handelt es sich um eine Stieleiche (Querus robur), um die sich eine bewegende Familiengeschichte rankt. So ist die Wahl durch die Stifter bewusst auf die für Kraft und Beständigkeit stehende Eiche gefallen.

Anlässlich ihrer zurückliegenden Diamantenen Hochzeit haben Hildegard und Leopold Lachmann diesen Baum von ihren vier Enkelkindern Claudia, Maria, Thomas und Marcus geschenkt bekommen. „Nach 60 Ehejahren haben unsere Großeltern im Grunde  alles, was sie benötigen. Mit dem Stifterbaum wollten wir etwas Bleibendes schaffen, an dem wir uns noch viele gemeinsame Jahre erfreuen“, begründet das Enkelkinder-Quartett, samt Anhang.

Hildegard und Leopold Lachmann zeigten sich gleich mehrfach erfreut: „Eine gute Idee und eine schöne Gelegenheit, einen Beitrag für unseren einzigartigen Park zu leisten“, so das Jubiläumspaar, das mit Bewunderung zusah, wie die Urenkel Miriam und Joris den Baum tüchtig mit Wasser versorgten.

Von der Gemeinde Altdöbern ist die Geste erneut mit Wohlwollen aufgenommen worden. Erst recht nach den zurückliegenden Herbststürmen, die im Park gleich mehrere Bäume zu Fall gebracht hatten. So ist der Baum an die Stelle gepflanzt worden, auf der zuvor eine betroffene Eiche aus der Ära (um 1880) des Gartengestalters Eduard Petzold gestanden hat.

„Wir danken der Familie Lachmann und freuen uns gleichzeitig, dass bereits zwei weitere Familien das Pflanzen von Stifterbäumen beantragt haben“, würdigte Bau- und Ordnungsamtsleiterin Katrin Peter die Aktion.

Beim Befestigen der Stiftertafel an der rund sechs Meter hohen Eiche hoben Michael und Matthias Lachmann Charakter und Besonderheit der Pflanzaktion unweit des Gondelpavillons hervor. „Viele Kommunen brüsten sich mit einer Luther-Eiche. Im Altdöberner Park gibt es nun eine einmalige Lachmann-Eiche“, so die Söhne des Jubiläumspaares mit einem Augenzwinkern.