ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:37 Uhr

Stadtumbau-Chancen für Lübbenau, Vetschau und Calau

Lübbenau. Lübbenau, Vetschau und Calau werden vom Stadtumbau Ost II profitieren. Wie der SPD-Landtagsabgeordnete Werner-Siegwart Schippel mitteilt, haben die Konzepte dieses Städtedreiecks überzeugt. red/hk

„Die Fördermittel werden helfen, vor Ort auch künftig zu modernisieren. Hier zu wohnen und zu leben, wird weiter an Qualität gewinnen“, ist sich Schippel sicher und betont, worum es geht: Bezahlbaren Wohnraum schaffen, keine dauerhaften Leerstände zulassen und die Strahlkraft intakter Zentren auf Nachbargemeinden und eingemeindete Ortsteile ausweiten. Dabei sei der Abriss von Wohnungen nur ein Baustein, das habe die erste Phase des Programs bewiesen. „190 Millionen Euro hat Brandenburg für den Abriss von 61 000 Wohnungen aufgewendet. Mit weiteren 130 Millionen Euro wurden Wohnquartiere umgestaltet“, so Schippel. Die zweite Phase werde bis 2016 laufen. Durch den flexibleren Mitteleinsatz und die Erhöhung der Abrisspauschalen könnten erstmals auch in Vetschau leere Wohngebäude in Ortsteilen berücksichtigt werden. Am Mittwoch wurde das neue Stadtumbauprogramm mit 22 Städten angekündigt. Für weitere sechs Städte gebe es die Chance, von 2011 an mit dem geförderten Stadtumbau zu starten. Von den 22 Städten liegen neun im Süden Brandenburgs.