ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:03 Uhr

Spritzig-witzige „Ladies Night“ in Altdöbern

Altdöbern.. Intendant Sewan Latchinian hat dem Theater der „Neuen Bühne Senftenberg“ spürbaren Schwung verliehen. Uwe Hegewald

Zu erleben war dieser am Sonntag im Altdöberner „Schützenhaus“ , wo das Ensemble die spritzig-witzige Komödie „Ladies Night“ aufführte. Erzählt wurde die Geschichte einer Hand voll Männer, die den Versuch starten, sich aus der Umklammerung von Arbeitslosigkeit, Zukunftsangst und schalem Bier zu befreien. Leute, die nichts mehr zu verlieren, aber alles zu gewinnen haben. Mit klarem Ziel verlassen sie das Arbeitsamt auf der Jagd nach einem neuen Job, auch wenn es der eines „Strippers“ ist.
„Eine Super-Vorstellung, wir haben viel gelacht“ , lobte Eveline Starick. „Eine rundherum gelungene Veranstaltung, die vom Inhalt her regionale Belange ansprach und so den Nerv des Publikums traf“ , sagte Marlis Stich. „Wir waren begeistert und hatten einen angenehmen Abend“ , schwärmte sie.
Nach „Lenz, Macht, Liebe“ , „Loriot“ und „Die Schatzinsel“ gastierte die „Neue Bühne“ mit „Ladies Night“ nun schon zum vierten Mal in Altdöbern. Mit der Aufführung einer Komödie bewiesen Theater und Veranstalter Gespür für die Vorlieben des Publikums. Das unterhaltsame Programm lockte 17- bis 70-Jährige ins „Schützenhaus“ .
Zu den Gästen in der gut besuchten Veranstaltung zählten auch Mitglieder des „Clubs am Weinberg“ . Der veranstaltende „Heimatverein“ freute sich über das Interesse der Jugendlichen und möchte bei der Gestaltung des kulturellen Lebens in Altdöbern zukünftig enger mit dem Club zusammenarbeiten.