ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:49 Uhr

Bahnhofsviertelfest
Lübbenaus Mitte lädt zum Feiern ein

Lübbenau. Spreeweltenbahnhof und das Gleis 3 Kulturzentrum stellen wieder ein Bahnhofsviertelfest auf die Beine. red/sme

(red/sme) „Für dieses Fest rüsten wir uns immer besonders gerne und zeigen uns von unserer familienfreundlichen Seite“, sagt Michael Hensel, Koordinator am Gleis 3. Am Sonnabend laden die Spreewelten und das Lübbenauer Kulturzentrum wieder zum Bahnhofsviertelfest.

Das Bühnenprogramm bietet die Vielfalt, die das Gleis 3 insgesamt ausmacht: Tanz, junge Talente, Livemusik, Modenschau und vieles mehr. Sowohl den kleinen, als auch den großen Besuchern wird einiges geboten. So führt unter anderem die Jugendfeuerwehr ihre Technik und Arbeitsweisen vor. Kinder bekommen ausreichend Gelegenheit zu basteln, zu spielen und zu toben. Der Clown Retzi sorgt mit seinem Programm für Lacher, aber auch für erstaunte Gesichter. Später wechselt er das Genre und wird als Ein-Mann-Band auf der Bühne stehen.

Für weitere musikalische Unterhaltung sorgt die Bläserkapelle „Die fröhlichen Hechte“. Das Tanzstudio Bella wird auf der Bühne ein vielfältiges Tanzprogramm zeigen. Inzwischen zur Tradition geworden ist das Bahnhofs-Quiz, bei dem die Gäste wieder tolle Preise gewinnen können. Als Bahnhofsvorsteher Greup-
ner wird Matthias Greupner vom Team der Bunten Bühne durch den Tag führen.

Wie schon 2017 konzentriert sich die Veranstaltung wieder auf das Areal rund um das ehemalige Bahnbetriebswerk. Das Gelände bietet viel Platz und ein tolles Ambiente. Sonnenschirme und Pavillons bieten bestmöglichen Schutz vor Sonne und Regen. Besonders sonnenempfindliche Gäste können sich, gegen Kaution, Strohhüte ausleihen.

„Die Akteure des Bahnhofsviertels beweisen beim Bahnhofsviertelfest ganz besonders die Vernetzung und starke Gemeinschaft“, so Michael Hensel. „Zum Beispiel übernehmen der Arbeitslosentreff und die Wanderfreunde den Kuchenstand. Hüpfburg und Grill wiederum übernehmen andere. Jeder Verein bringt sich ein.“ Der Gleis 3-Koordinator freut sich auch über externe Partner, wie die Bogensportgruppe und den Schachverein, die es sich nicht nehmen lassen jedes Jahr das Fest mitzugestalten.

Ab 20 Uhr übernimmt der Kulturhofverein dann die Regie über die das Areal und lädt zum ersten Lübbenauer Crossroad-Festival ein. Das Freiluft-Festival ist gleichzeitig die Geburtstagsfeier des Kulturhofs, der in diesem Jahr 23 wird. Vier Lübbenauer Bands rocken dann die Bühne. Nahezu alle haben ihre musikalische Entwicklung im Kulturhof begonnen. Es spielen: Till 17, die Schülerband des Paul-Fahlisch-Gymnasiums, die Alternative Rockband The Cukes, die Grundge-Kapelle No Entry sowie die Bluesrockband The Bluesbeards.

Das Bahnhofsviertelfest beginnt 13 Uhr. Der Eintritt ist kostenfrei. Für das Abendkonzert wird jedoch ein Eintritt von zehn Euro erhoben. Mit Schülerausweis gibt es einen Rabatt in Höhe von fünf Euro.