| 02:32 Uhr

Spreewaldrabe öffnet Türen in die Produktion

Boblitz. Die zweite von sechs Sommertouren der RUNDSCHAU in den Ferien startet am morgigen Donnerstag, 27. Juli, in Boblitz. red/dpr

Gästeführerin Elke Garz nimmt Besucher mit auf einen Betriebsrundgang bei Spreewaldrabe. Gezeigt und erklärt werden Anbauflächen für Kräuter, die Produktionslinie im Gurkeneinlegebetrieb sowie das hauseigene Museum. Die Firmengeschichte reicht zurück bis ins Jahr 1898. Heute kann der Betrieb bis zu 50 Tonnen Gurken am Tag verarbeiten. So kommen in der ganzen Saison etwa 2000 Tonnen zusammen. Den Hauptumsatz machen die Boblitzer im Osten Deutschlands. Einige wenige zuverlässige Abnehmer gibt es aber auch in der Schweiz, in Italien, Spanien, Belgien, Kanada und China. Die spezielle Rezeptur für die eingelegten Gurken bleibt ein gut gehütetes Firmengeheimnis.

Treffpunkt morgen um 10.30 Uhr ist in der Calauer Straße 2 b in Boblitz an den Eichenfässern. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bei Bedarf können zwei Gruppen gebildet werden.