| 02:41 Uhr

Spreewald zu Gast auf der Reisemesse Dresden

Annette Ernst
Annette Ernst FOTO: pr
Raddusch. Von der Sagennacht in Burg über Filmmusiken in Peitz bis hin zur Spreewaldweihnacht in Lehde, garniert mit Aktivurlaub auf und neben den Fließen: Der Spreewald will am Wochenende auf dem Dresdner Reisemarkt die Sachsen für einen Besuch oder Urlaub begeistern. Kathleen Weser

In diesem Jahr ist der Spreewald als gut bereiste Destination Südbrandenburgs auf der Reisemesse Dresden 2017 präsent. Die in Sachsen beliebte Publikumsmesse lädt am Wochenende unter dem Motto "Raus aus dem Alltag" zum Sammeln von Reiseideen ein. Interessierte Besucher der Urlaubsregion erfahren alles über die Veranstaltungen, Sehenswürdigkeiten und Aktivangebote des Spreewaldes.

Kontakt mit Sachsen

"Den Spreewald als attraktive Urlaubsregion auf der Reisemesse Dresden zu präsentieren, bietet eine tolle Möglichkeit, mit den Gästen aus Sachsen in Kontakt zu kommen. Aus diesem Raum verzeichnen Leistungsträger im Spreewald eine sehr gute Nachfrage", erläutert Annette Ernst, Leiterin des Tourismusverbandes Spreewald.

Der faszinierende Naturraum in Kombination mit abwechslungsreichen Aktivangeboten wie mehrtägigen Touren entlang des Gurkenradweges, kulinarischen Spezialitäten und dem kulturellen Erbe der Sorben/Wenden biete ein attraktives Komplettpaket für Reisende. Auch die schnelle Erreichbarkeit der Region komme vielen sächsischen Spreewaldbesuchern sehr entgegen, so Ernst weiter.

Der Spreewald ist für einen Tagesausflug ebenso optimal gelegen wie für ein paar Tage Camping oder zwei Wochen Sommerferien", so die Leiterin.

Während der drei Messetage können sich die Gäste am Spreewaldstand (Halle 3, Stand E02) informieren und erhalten umfängliche Auskunft zur Urlaubs- und Ausflugsplanung. Ein markanter Deckenabhänger sowie eine Dame in niedersorbischer Festtagstracht sorgen dafür, dass der Spreewaldstand für Besucher nicht zu verfehlen ist. Ferner wird für Interessierte ein breitgefächerter Prospektservice bereitgehalten.

Winter-Broschüre im Gepäck

Unter anderem bietet die Broschüre "Winterzeit 2016/2017" insbesondere Kurzentschlossenen attraktive Möglichkeiten, noch in diesem Winter eine erholsame Auszeit vom Alltag zu nehmen. Darüber hinaus ist eine Reihe von Unterkunfts- und Freizeitanbietern des Spreewaldes mit ihren eigenen Prospekten vertreten.

Das Amt Burg (Spreewald), die Tourist-Information Lübbenau/Spreewald sowie das Amt Peitz ergänzen den Spreewaldstand mit jeweils einem eigenen Counter. Höhepunktveranstaltungen dieser Partner sind 2017 zum Beispiel die "Spreewälder Sagennacht" in Burg vom 3. bis 5. Juni, die Filmmusiknacht "Sounds of Hollywood & Philharmonic Rock" am 1. und 2. September in Peitz und die "Spreewaldweihnacht - Zwei Märkte, eine Kahnfahrt" in Lübbenau am ersten und zweiten Adventswochenende.

www.spreewald.de

Zum Thema:
Der Tourismusverband Lausitzer Seenland startet ebenfalls auf dem Dresdner Reisemarkt vom 27. bis 29. Januar in die neue Messesaison. "Wir präsentieren uns als spannende Urlaubsregion, die sich im Wandel befindet. Ein Tagesausflug oder ein längerer Aufenthalt lohnt immer wieder aufs Neue", erklärt Kathrin Winkler, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Lausitzer Seenland.Gleichzeitig werde kräftig für die Seenlandtage geworben. Am 22. und 23. April startet das Lausitzer Seenland mit einem Erlebniswochenende in die neue Saison. In der gesamten Region werden Erlebnistouren und Veranstaltungen angeboten. Im Gepäck zur Hausmesse in Dresden haben die Touristiker des Seenlandes gleich drei neue Prospekte. Nicht nur das neue Ferienjournal Lausitzer Seenland ist am Messestand erhältlich. Auch das Gastgeberverzeichnis 2017 erscheint pünktlich zur Reisemesse. Ergänzt wird die Prospektfamilie durch das Faltblatt "Heißer Sommer" der Arbeitsgemeinschaft Kultur. kw