Seit knapp drei Jahren trainiert der Schüler Bogenschießen. Anfang dieses Jahres ist er erstmals bei der Landesmeisterschaft gestartet und dort Fünfter geworden. "Zu Beginn des Wettkampfes war ich ganz schön aufgeregt", gesteht Tobias, "doch mit jedem Schuss bin ich ruhiger geworden."Der Neunjährige startete eine Klasse höher in der U 12. "Es gibt zu wenig Kinder unter zehn Jahren, die sich für unseren Sport interessieren", erklärt Ralf Brehmer. Der junge Lübbenauer aber ist vom Bogenschießen fasziniert. Während des Lindenfestes in der Spreewaldstadt vor drei Jahren sei der Funke übergesprungen. "Dort war ein Stand des Vereins, an dem man das Bogenschießen probieren konnte", erinnert sich Tobias. "Dieser Sport hat mir sofort gefallen." Und was genau begeistert den Knirps so? "Es macht einfach Spaß, auf Scheiben zu schießen. Und außerdem trainiert Bogenschießen meine Muskeln, das gefällt mir. Etwa mit einem Gewehr zu schießen, finde ich nicht so spannend." Und Fußball? "Spiele ich nur mit Freunden, jedoch nicht in einer Mannschaft."

Zweimal pro Woche geht der Viertklässler der 3. Grundschule in Lübbenau zum Bogenschießen. "Dann", so erzählt er, "trainiere ich bis zu zwei Stunden, je nach Lust und Laune." Tobias Schäfer schießt mit dem Recurve, einem Bogen speziell für Anfänger. "Für den Compound reicht meine Kraft noch nicht", schätzt er ein, sagt aber: "Schon bald schaffe ich mir diesen Bogen an. Ich will mich schließlich einer neuen Herausforderung stellen. Immer das Gleiche ist nämlich nicht so spannend."

Tobias sagt, dass er sehr ehrgeizig sei, sich auch im Sportunterricht ständig verbessern möchte: "Ich will noch schneller laufen, noch weiter werfen." Und natürlich noch öfter mit Pfeil und Bogen ins Schwarze treffen. "Das klappt", ist er optimistisch, "unsere Trainer geben uns schließlich gute Hinweise, zeigen etwa, wie man den Bogen richtig hält." Ist das schon das Geheimnis des Bogenschießens? Tobias schmunzelt und erklärt: "Nicht allein, man muss sich auch gut konzentrieren können." Und etwas für seine Muskeln tun? "Auf jeden Fall", sagt der Viertklässler, "ich mache zu Hause Liegestütze, 30 bis 40 schaffe ich."

Ralf Brehmer ist mit seinem Schützling zufrieden. "Was man ihm sagt, setzt er auch um", so der Abteilungschef. "Tobias ist sehr interessiert, wir haben sicherlich noch viel Freude an ihm." Etwa 15 Kinder und Jugendliche trainieren derzeit bei den Lübbenauer Bogenschützen, zudem rund zehn Erwachsene. Derzeit richten sie ihren neuen Schießplatz in Nähe des Kraftwerks her. Hier trainiert Tobias Schäfer für seine sportliche Karriere: "Ich möchte gern die Landesmeisterschaft und die Deutsche Meisterschaft gewinnen. Und später an Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen teilnehmen. Doch dafür", so der Neunjährige, "muss ich noch fleißig trainieren." Ende April dieses Jahres will er beim Sängerstadtpokal in Babben (Elbe-Elster) starten.