ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:05 Uhr

Judo
Vetschauer Judokas international unterwegs

Harter Wettstreit und tolle Erfahrung: Die Judokas aus Vetschau beim internationalen Mayor‘s Cup Bardejov in der Slowakei.
Harter Wettstreit und tolle Erfahrung: Die Judokas aus Vetschau beim internationalen Mayor‘s Cup Bardejov in der Slowakei. FOTO: Heike Konzack
Vetschau. Der Vetschauer Verein Kodokan-Judo-Vetschau ist kürzlich zum internationalen Mayor’s Cup Bardejov in die Slowakei eingeladen worden. Wie Heike Konzack vom Verein berichtet, konnten die Vetschauer Judokas die Einladung vor allem Dank des großen Engagements von Anne Kupsch annehmen, die die Reise organisierte und begleitete.

Der Vetschauer Verein Kodokan-Judo-Vetschau ist kürzlich zum internationalen Mayor’s Cup Bardejov in die Slowakei eingeladen worden. Wie Heike Konzack vom Verein berichtet, konnten die Vetschauer Judokas die Einladung vor allem Dank des großen Engagements von Anne Kupsch annehmen, die die Reise organisierte und begleitete.

Am ersten Maiwochenende waren bei dem Cup 14 Länder mit knapp 800 Teilnehmern vertreten. „Da hieß es Nerven zeigen und das gelernte Judo anwenden“, sagt Heike Konzack. In den einzelnen Gewichtsklassen gab jeder der zehn Vetschauer Judokas sein Bestes, zeigte eine sehr starke Leistung und so konnten das Team einige Medaillen erkämpfen.

Oliver Leistner landete auf Platz eins, Leon Kupsch und Julia Lang erkämpften sich jeweils den dritten Platz. „Bei unseren jüngsten Judokas sicherte sich Lea Kubitz die Bronzemedaille. Louis Konzack und Maximilian Reichelt hielten ihre Gegner im ersten Kampf bis zum Ende in Schach, verloren dann jedoch auf Hantei und schieden somit leider aus“, berichtet Heike Konzack.

Lukas und Lennox Roge, Elron Brettschneider und Sven Reimann zeigten ebenfalls starke Kämpfe. Leider reichte es nicht ganz und sie schieden aus dem Turnier aus. In der Mannschaftswertung standen die Vetschauer Judokas mit ihren zehn Teilnehmern auf Platz 30 von 46 Vereinen – und das international. Es sei ein harter Wettstreit und eine tolle Erfahrung gewesen.

(pm/dfh)