ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:20 Uhr

Tischtennis
Lübbenau gewinnt das Spitzenspiel gegen Cottbus

Tischtennis Landesliga. TSG Lübbenau 63 – Cottbuser TT-Team II 9:5. Gegen den Verbandsliga-Absteiger zeigten die Spreewälder eine starke Leistung. Vor allem Martin Friedrich spielte überragend und gab im Spitzenpaar gegen Dennis Schulz und Stephan Karpinski keinen Satz ab. Von Lars Hartfelder

Lübbenau: Lutz Neupötsch (1,5); Martin Friedrich (3,5); Henry Kossack (3,5); Dominik Panzer (0,5).

TTC Stahl Senftenberg – SV 90 Byhleguhre 5:9. Zwar hielt der TTC bis zum 3:4 gut mit, dann machten die Gäste aber mit vier Spielgewinnen in Folge vorzeitig alles klar.

Senftenberg: Jürgen Matern (2,5); Steffen Wolfram (1,0); Henry Heller (1,0); Marita Matern (0,5).

Byhleguhre: Andreas Rosenow (2,5); Adrian Schulz (3,5); Michael Nocka (2,0); Norbert Gubela (1,0).

SC Einheit Luckau – SpVgg. Blau-Weiß Vetschau II 7:7. Luckau lag kurz vor Schluss zwar mit 7:5 vorn, Vetschau rettete aber mit einer Energieleistung noch das Unentschieden.

Luckau: Thomas Milde (3,5); Peter Luchmann (1,5); Lars Hartfelder (1,0); Andreas Grahl (1,0).

Vetschau II: Hagen Banusch (1,5); Peter Schulze (2,0); Winfried Golze (2,0); Andrea Richter (1,5).

TTC Lauchhammer – Cottbuser TT-Team III 7:7. Gerhard Kubat sorgte beim Stand von 6:7 im letzten Einzel gegen Robert Pusch für den Lauchhammeraner Punktgewinn.

Lauchhammer: Christian Müller (2,5); Daniel Krengel (2,5); Jens Baaske (1,0); Gerhard Kubat (1,0).

ESV Lok Guben – SV Hirschfeld 7:7. Ronny Hildebrandt sicherte den Gästen zumindest das Unentschieden.

Hirschfeld: Pierre Lehmann (2,5); Ronny Hildebrandt (2,5); Steffen Thieme (0,5); Marcel Thieme (1,5).