ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:16 Uhr

Handball
Herausforderung für Lübbenauer TSG-Handballer

Handball Brandenburgliga TSG Lübbenau – HSG RSV Teltow/Ruhlsdorf Mit dem HSG RSV Teltow/Ruhlsdorf erwarten die Spreewälder einen hoch motivierten Meisterschaftsfavoriten, der mit dem HC Spreewald um die Meisterschaftskrone kämpft. Nach der Auswärtsniederlage beim HSV Wildau liegt der Gastgeber nicht mehr im Fahrwasser der Saisonzielstellung. Und so ist auch für das TSG-Team dieses 18. Meisterschaftsspiel eine hohe Herausforderung. Auch wenn mit Torwart Florian Verhoeven und Marius König zwei Leistungsträger verletzungsbedingt fehlen, ist der Kader gut aufgestellt. Der Gastgeber will sich gegen den Favoriten behaupten und für die Hinspielniederlage revanchieren. Spielbeginn ist am Samstag um 18 Uhr in der Sporthalle Otto-Grotewohlstraße. HC Bad Liebenwerda - SV Jahn Bad Freienwalde Nach der äußerst unglücklichen und unnötigen Niederlage gegen Ahrensdorf/Schenkenhorst am letzten Wochenende brennt die erste Vertretung des HC Bad Liebenwerda am Samstag auf Wiedergutmachung. Gegner im nächsten Heimspiel ist dabei der Tabellendritte SV Jahn Bad Freienwalde. Im Hinspiel bei den Oderstädtern konnte sich der HCL ein respektables Remis erspielen. Daher geht die Mannschaft um das Trainergespann Große/Holling mit Optimismus in diese Begegnung und hofft, dass dabei alle Spieler wieder einsatzfähig sind. Mit der Unterstützung der treuen Fangemeinde möchte man versuchen, beide Punkte in heimischer Halle zu belassen. Der Anwurf erfolgt wie gewohnt um 16.30 Uhr.

Im Vorspiel trifft die zweite Vertretung aus der Kurstadt auf einen alten Bekannten, den TSV Empor Dahme. Bereits in den letzten Jahren waren die Begegnungen zwischen beiden Mannschaften stets ausgeglichen und spannend. Man darf also gespannt sein, wer die bessere Tagesform erwischt. Der Anwurf erfolgt um 14.30 Uhr.
Verbandsliga Herren Grün-Weiß Finsterwalde – HSG Schlaubetal-Odervorland Nach der Niederlage gegen die TSG Lübbenau II mussten die Grün-Weißen ihre Tabellenführung erneut an den SC Trebbin abgeben. Mit der HSG Schlaubetal-Odervorland ist nun der aktuelle Tabellendritte zu Gast in der Sängerstadt. Die Schlaubetaler konnten sich nach einer durchwachsenen Hinrunde wieder stabilisieren und haben so zu alter Stärke zurückgefunden. Mit Siegen gegen Trebbin und Guben werden sie daher mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen nach Finsterwalde reisen, um sich für die knappe Niederlage im Hinspiel zu revanchieren. Das wollen die Grün-Weißen natürlich verhindern. Sie wollen aus den Fehlern gegen Lübbenau lernen und vor allem in der Abwehr wieder besser zusammenarbeiten. So soll nach zwei Heimniederlagen in Folge endlich wieder ein Sieg vor heimischem Publikum her. Die Mannschaft hofft dabei wieder auf die Unterstützung der Zuschauer, die auch an den vergangen Spieltagen für eine großartige Stimmung in der Halle gesorgt haben. So will man gemeinsam dafür sorgen, dass die zwei Punkte in der Sängerstadt bleiben und man den Anschluss an die Tabellenspitze hält.

Landesliga Herren Süd HV Grün-Weiß Plessa - HSV Senftenberg Vor einer kniffligen Heimaufgabe stehen die Plessaer Handballer am kommenden Sonntag. Zur ungewohnten Anwurfzeit um 11 Uhr empfangen die Grün-Weißen den Tabellenletzten aus Senftenberg und hoffen, ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden.