ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:04 Uhr

Tischtennis
Eine kleine Tischtennis-Sensation

Die beiden erfolgreichen Starterinnen des Spree-Neiße-Kreises Jasmin Nitsche (links) und Lisa Quandt, hier im Spiel gegeneinander (1:3).
Die beiden erfolgreichen Starterinnen des Spree-Neiße-Kreises Jasmin Nitsche (links) und Lisa Quandt, hier im Spiel gegeneinander (1:3). FOTO: Verein
Cottbus. Zwei Mädchen aus Spree-Neiße bekommen das Startrecht für die höchste Rangliste.

Mit Lisa Quandt (STV Germania Neuendorf) und Newcomerin Jasmin Nitsche (ESV Lok Guben) haben zwei Mädchen aus Tischtennisvereinen des Spree-Neiße-Kreises die Qualifikation zur Verbandsrangliste der AK 15/17 geschafft, welche am 16. September ausgespielt wird. Dabei stellte vor allem der fünfte Rang von Jasmin Nitsche, die erst seit einem Jahr ernsthaft Tischtennis trainiert, schon eine kleine Sensation dar.

Entsprechend groß war die Freude bei der Athletin und Trainer Roberto Strauch. „Platz acht und damit die Qualifikation für die Landeseinzelmeisterschaften im Dezember waren das vorsichtig avisierte Ziel hier in Hohen Neuendorf, doch dass Jasmin im September unter den zehn besten Mädchen ihrer Altersklasse in Brandenburg spielt, ist einfach sensationell. Sie liebt und lebt ihren Sport und wird von ihren Eltern voll unterstützt“, so Strauch.

Der Spremberger Janne Richter (Frauendorfer SV), der in seiner Altersklasse B (11/12) zu den größten Talenten Deutschlands zählt, erreichte bei den A-Schülern (13/14) ebenfalls durch einen fünften Rang den Sprung in die Verbandsrangliste.

Zwei weitere Vereine des Brandenburgischen Landesbereichs Süd, die engagierte Nachwuchsarbeit leisten, konnten sich Startplätze für die Verbandsrangliste sichern. Die WSG Königs Wusterhausen durfte in der jüngsten Altersklasse C (9/10) durch Cosima Müller (1.), Nele Brusgatis (3.)  und Erik Dietrich (4.) gleich drei Mal jubeln, und auch der Hirschfelder Leander Engelmann erreichte als Vierter bei den A-Schülern (13/14) die Qualifikation.

Mit Lisa Wolschina, Lea Haupt (15/17), Jolie Kleinert (A und B), Joelle Ly Kleinert (C, alle Cottbuser TT-Team), Mia Jolie Török, Kira Kölling (C, beide Frauendorfer SV), Mandy Schramm (B, Blau-Weiß Vetschau), Lisa Marie Schmalzried (B, Goyatzer SV), Janne Richter (B) und Robin Wittke (15/17, Vetschau) hatten weitere Tischtennis-Eleven der Region ihren Startplatz durch starke Leistungen bei der Verbandsrangliste im vergangenen Jahr schon in der Tasche.