| 16:16 Uhr

Schach
Der Schachunterricht zahlt sich aus

Die Kinder in der U10 sind  voll konzentriert bei der Sache.
Die Kinder in der U10 sind voll konzentriert bei der Sache. FOTO: Sascha Sarre
Lübben. Bei der Regionalen Einzelmeisterschaft Süd in Lübben kämpfen 40 Kinder um Tickets für die Landesmeisterschaft.

40 Schachtalente aus acht Vereinen der Stadt Cottbus sowie den Landkreisen Oberspreewald-Lausitz, Elbe-Elster und Spree-Neiße trafen sich in der Jugendherberge Lübben, um in den Altersklassen u10, u10w, u12, u14, u16 und u18 die Besten zu ermitteln, die sich damit für die Landeseinzelmeisterschaft (LEM) Anfang Februar qualifizierten.

Dabei stellte RAW Cottbus mit neun Kindern die größte Abordnung, gefolgt vom Ausrichter SSG Lübbenau, der SV Senftenberg sowie dem ESV Lok Falkenberg mit jeweils sechs Kindern. Allerdings soll dies die tolle Jugendarbeit, die auch bei Glaskönig Döbern (5 Kinder), beim SV Grün-Weiß Annahütte (4), beim Hohenleipischer SV (2) sowie beim SV 1892 Schwarzheide (2) geleistet wird, in keinster Weise schmälern.

Für die Lübbenauer Kinder ging es darum, erste Erfahrungen bei einer Meisterschaft zu sammeln und vielleicht auf das berühmte Treppchen zu kommen. Dabei sollte auch der Spaß am königlichen Spiel natürlich nicht zu kurz kommen.

Nach drei intensiven Turniertagen, an denen alle 40 Kinder gut gekämpft und dabei immer das Motto Fairplay vorbildlich beachteten, konnten die Sieger und die weiteren Medaillengewinner in den jeweiligen Altersklassen gekürt werden.

Für den Ausrichter gab es dabei vor allem bei den jüngsten Kindern tolle Erfolge zu vermelden, denn in der Altersklasse u10 konnte sich Hannes Schönberg den ersten Platz sichern. Damit fährt er im nächsten Jahr zur Landeseinzelmeisterschaft. Ferner konnte in der AK u10w Anna Springer die Silbermedaille und Mia Schönbeck die Bronzemedaille erringen. Auch dies ist für die Teilnahme an ihren ersten offiziellen Meisterschaften ein super Erfolg.

Diese Ergebnisse sind natürlich auch auf die wöchentlichen Schach AGs in der Jenaplan Grundschule und in der Werner Seelenbinder Grundschule zurückzuführen, in denen Sabine Herrmann, die auch für die Organisation und Durchführung dieser Meisterschaften verantwortlich zeichnete, mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen den Kindern das Spiel und die vielen Feinheiten und Finessen Schritt für Schritt beibringt.

Die Jugendherberge Lübben bot den Teilnehmern hervorragende Spiel- und Übernachtungsbedingungen. Die anwesenden Eltern der Kinder sowie die zahlreichen Trainer oder Betreuer haben sich ein Sonderlob verdient. Hier wird die private Freizeit für das Wohl der Kinder investiert und dies sollte nicht nur einmal im Jahr am Tag des Ehrenamtes gewürdigt werden.

Alle Einzelergebnisse der regionalen Meisterschaft aller Altersklassen in Lübben gibt es im Internet sowohl auf der Website des Brandenburger Schachnachwuchses unter http://jugendschach-in-brandenburg.de/aktuell/rem-sued-2 als auch auf der Website der SSG Lübbenau (dort auch mit Fotos aller Siegerehrungen) unter http://herrmann.dyndns-ip.com:9898/schach/ unter Aktuelles.