| 18:00 Uhr

Kita-Angebot
Spielkreis macht Kinder fit für die Kita

Eltern-Kind-Spielgruppe der AWO-Kita Diesterweg in Lübbenau.
Eltern-Kind-Spielgruppe der AWO-Kita Diesterweg in Lübbenau. FOTO: Arbeiterwohlfahrt RV Brandenburg / Medienhaus Lausitzer Rundschau
Lübbenau. In Lübbenau hat sich die Eltern-Kind-Gruppe gut etabliert. Regelmäßig kommt eine Hebamme hinzu.

Seit mehreren Jahren schon merken sich junge Eltern in Lübbenau den Mittwoch im Kalender vor. Denn an diesem Wochentag, immer von 15 bis 16 Uhr empfängt sie Erzieherin Anika Jente in der AWO-Kita Diesterweg in der Goethestraße mit ihren Kleinkindern. Regelmäßig gesellt sich eine Hebamme hinzu, um alle Fragen beantworten zu können oder zum Beispiel zu demonstrieren, was bei einer Baby-Massage zu beachten ist.

Wie Kita-Leiterin Janett Neumann weiter berichtet, hat sich das kostenlose Angebot längst etabliert. Fünf bis zehn Eltern kommen Woche für Woche mit ihren Kleinen, um sie auf den Besuch einer Kita vorzubereiten. Welche Einrichtung in Lübbenau das für welches Kind Mal sein wird, spiele dabei keine Rolle. Janett Neumann stellt aber auch immer wieder fest, dass viele Eltern den Spielkreis noch gar nicht kennen.

Was schade ist, wie Marc Richter vom Netzwerk Gesunde Kinder Oberspreewald - Lausitz Nord findet: „In der Zeit kurz nach der Geburt stehen den meisten Eltern Hebammen zur Seite“, sagt er. Danach aber müssen sich Mütter und Väter nach Alternativen umsehen. Der Spielkreis sei eine gute Adresse. Denn: „Wer versteht die Sorgen und Nöte junger Eltern besser als andere Eltern, die sich in derselben Situation befinden.“ In gemütlicher Runde könne man sich über die Gewohnheiten der Kinder unterhalten, während sie die Umwelt erkunden.

Doch nicht nur für die Eltern lohnten sich die Zusammenkünfte, sagt Spielkreis-Leiterin Anika Jente. Gerade für die soziale Entwicklung der Kinder seien regelmäßige Treffen mit Gleichaltrigen wichtig. Ihnen falle es so später leichter, sich in einer Kindertagesstätte oder Tagespflege einzugewöhnen. Zumal Spielkreis und Kitabetrieb in der Goethestraße parallel laufen. Sobald die Kinder in der Kita sind, sei der Besuch des Spielkreises nicht mehr sinnvoll.