ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:30 Uhr

Bauprojekt
Spezialbänke für die Spreewelten

Mitarbeiter einer Spezialfirma aus Karlsruhe haben am Montag mehrere individuell gestaltete Sitzbänke für die Spreewelten angeliefert.
Mitarbeiter einer Spezialfirma aus Karlsruhe haben am Montag mehrere individuell gestaltete Sitzbänke für die Spreewelten angeliefert. FOTO: LR / Sandra Pengel
Lübbenau. Karlsruher Unternehmen schafft im Bad 240 Sitzplätze.

Weitere Spezialanfertigungen haben am Montag die Spreewelten in der Lübbenauer Neustatdt erreicht. Was diesmal über Hunderte Kilometer herantransportiert, abgeladen und eingebaut wurde, waren individuell für das Bad angefertigte Sitzbänke mit der gewünschten spreewaldtypischen Moos- und Holzoptik. Die längste Bank misst sieben Meter, insgesamt finden 240 Badbesucher Sitzplätze.

Firmeninhaber Matthias Pilz selbst begleitet seine Mitarbeiter aus Karlsruhe in den Spreewald. In einem speziellen Verfahren, erläutert er, werde Rohschaum in die gewünschte Form gebracht und so beschichtet, dass individuelle Applikationen aufgetragen werden können. Für die Spreewelten habe eigens ein Kunstmaler die Muster gefertigt. Die Fertigungszeit pro Bank habe eine Woche betragen. In sieben Wochen war der Auftrag abgearbeitet. Bis Dienstag sollen die schicken Sitzgelegenheiten im Bad befestigt sein.

Die Firma pilzdesign hat bereits zahlreiche Bäder, Fitnessstudios und Hotels mit ausgefallenen Möbeln, Wänden, Theken und Belegen ausgestattet. Die Firma wirbt mit der Formstabilität, Wasser- und Druckfestigkeit ihrer Produkte.

Spezialanfertigungen für das Spreeweltenbad, das Ende Oktober für rund zwölf Millionen Euro fertig um- und ausgebaut sein soll, sind auch die gekrümmten Acrylglasscheiben im Außenbereich und eine Erlebnisrutsche mit Licht- und Musikeffekten, die Nutzer selbst programmieren können, sowie Zeitmessung.