Oktober, konnte sich bei morgendlichen Tiefstwerten von zehn bis acht Grad stellenweise etwas Nebel bilden, der im Laufe des Vormittags rasch verschwindet. Es ist überall sonnig. Die durch den schwachen südöstlichen Wind in den Vorhersageraum geführte milde Luft kann sich auf 21 Grad erwärmen. In der Nacht zum Sonntag, 9. Oktober, ist es sternenklar. Es kühlt sich auf neun bis sieben Grad ab. Nach Nebelauflösung werden bei strahlendem Sonnenschein Höchsttemperaturen von 18 Grad erreicht. Am Nachmittag treffen von Westen ein paar Wolken eines Nordmeertiefs ein. Dabei bleibt es aber trocken und freundlich. In der Nacht zum kommenden Montag sinken die Temperaturen auf rund sieben Grad, so dass in den Frühstunden Sichtbehinderungen durch Nebel entstehen können.
Wettertrend: Auch zu Wochenbeginn bleibt es warm.
Biowetter: Hoher Luftdruck und Sonnenschein wirken positiv auf den Organismus.
Wetterspruch: Siehst du Nebel auf Seen und Auen, dann kannst Du getrost auf schön' Wetter bauen. (noe)