| 02:32 Uhr

Sommertanz, Flaniermeile und Filz-Produkte

Die Jazz-Dance-Ladies zeigten eindrucksvoll, warum man sie auch die tanzenden Botschafterinnen der Stadt Vetschau nennt.
Die Jazz-Dance-Ladies zeigten eindrucksvoll, warum man sie auch die tanzenden Botschafterinnen der Stadt Vetschau nennt. FOTO: Uwe Hegewald/uhd1
Altdöbern. Das erste Sommerfest an der Teichpromenade ist Geschichte. Mitwirkende und Besucher können nun für sich analysieren, ob der bunte Samstagnachmittag am Altdöberner Schmidtsteich als Erfolg verbucht werden kann. uhd

In der Begrüßung hob Gabriele Frey vom veranstaltenden Gewerbeverein das Anliegen der Premierenveranstaltung hervor: "Wir wollen zeigen, was Altdöbern zu bieten hat." Ob Vereine, Unternehmer, Institutionen oder Dienstleister - alle waren aufgerufen, sich zu präsentieren oder zu integrieren. Vielleicht lassen sich im entspannten Rahmen neue Kunden oder Vereinsmitglieder gewinnen, so die Philosophie des Gewerbevereins.

"Wir suchen Nachwuchs für unsere junge Prinzengarde. Bei den Mädchen sind wir mit rund 50 Tänzerinnen sehr gut aufgestellt, nur die Jungen ziehen alle in den Fußballverein", haderte Maik Scharoba mit karnevalistischem Augenzwinkern. Als Moderator hatte der Präsident des Karnevalclubs Altdöbern (KCA) die Aufgabe, mit kecken Sprüchen durchs Programm zu führen. "Ein Sommertanz mit Eleganz", kommentiert er etwa den Auftritt der tanzenden Botschafterinnen aus Vetschau - die inzwischen legendären Jazz-Dance-Ladies. Bereits mit der vom örtlichen Männergesangsverein angestimmten "Hymne für Altdöbern" füllte sich der Platz zwischen Edeka-Markt Helbig, Rasthaus und AWO-Seniorentreffpunkt.

In der angrenzenden Flaniermeile stimmten sich Mitwirkende auf die kommenden Parksommerträume am 12. und 13. August ein. So etwa Petra Nasdal, die für ihre Filzmanufaktur und ihre Seidenraupenzucht bekannt ist. Aufmerksamen Festbesuchern dürfte das neue Gütesiegel der Künstlerin aufgefallen sein. Im März dieses Jahres hatte der Filz-Netzwerk-Verband ihr das Prädikat aufgrund ihrer Produktpalette und ihres Engagements für die Filzer-Gilde verliehen. Für den veranstaltenden Gewerbeverein geht es jetzt darum, Stimmen der Gäste und Teilnehmer einzufangen und darüber zu befinden, ob und in welchem Rhythmus weitere Sommerfeste an der Teichpromenade folgen sollen.