Das Einzelhandelskonzept ist durch die Brandenburgische Beratungsgesellschaft für Stadterneuerung und Modernisierung ausgearbeitet worden und geht nun davon aus, dass der Rewe-Markt von seinem jetzigen Standort an der Thälmannstraße zum Kulturhausplatz wechselt. Diese Variante berücksichtigt die Aufstellung des Bebauungsplans Am Kulturhaus.

Ruine wird beseitigt Langfristig werde laut Beschlussentwurf der jetzige Rewe-Standort somit für den Einzelhandel ausgeschlossen und eine Ruine im Stadtkern beseitigt. Die Alternative wäre gewesen, den Rewe-Standort neu zu ordnen und ihn besser an die Altstadt anzubinden.

Das Konzept macht aber auch auf ein Zuviel an Verkaufsfläche für die Stadt mit ihren Ortsteilen aufmerksam. Der deutliche Rückgang der Verkaufsfläche des Vetschauer Einzelhandels gegenüber dem Jahr 1997 deutet auf einen bereits zu dieser Zeit überhöhten Einzelhandelsbestand hin, heißt es in diesem Konzept.

Zudem wird darauf hingeweisen, dass das Kulturhaus-Grundstück nur etwa 200 Meter Luftlinie von der Hellmannstraße am Marktplatz entfernt ist und keine direkten Wege- oder Sichtbeziehungen zur Altstadt bestehen. “Der Standort wäre ein Solitär, der den Entwicklungsmöglichkeiten der Altstadt, speziell im Bereich des Marktes, entgegenwirken würde„, heißt es in dem Papier.

Einzelhandel an den Markt Zudem wird darauf hingeweisen, dass kleinteilige Einzelhandelsangebote nicht an den Kulturhaus-Standort gehören, sondern “dringend zur Beseitigung des derzeitigen Leerstandes am Markt erforderlich wären„. Die Behebung städtebaulicher Missstände am alten Kulturhaus solle auf andere Weise erfolgen, wird geraten. Auf diese Passagen im Einzelhandels- und Zentrenkonzept hat Winfried Böhmer (Bündnis 90/Die Grünen) aufmerksam gemacht. Bürgermeister Bengt Kanzler (parteilos) dagegen war der Auffassung, dass die Rewe-Umsiedlung niemandem weh tun könne. Die Entwicklung des jetzigen Standortes an der Thälmannstraße sei derzeit unklar.

Die Stadtverordnetenversammlung wird das letzte Wort in der Entscheidung zur Zukunft des Kulturhausplatzes haben.