Im vergangenen Jahr machte Engelmann mit der Ausstellung „Mixed Pickles“ im Generalkonsulat Deutschlands in den USA in New York Furore. Aquarelle auf Raufasertapete wurde als neue Pop-Art bewundert. Zwei Jahre hatte Engelmann, der seine künstlerischen Erfahrungen an der Brandenburgischen Technischen Universität bei Lehrveranstaltungen zum Freihandzeichnen, Farbenlehrer, Aquarell, Akt und Schrift weitergibt, am Konzept gefeilt. „Vetschau - New York - Dissen“ ist die Ausstellung in Dissen überschrieben.
Hauptsächlich Grafiken und Federzeichnungen wurden für die Ausstellung in Dissen zusammengestellt. (es/pm)