| 02:32 Uhr

Show-Chaot Benni findet Gefallen an Lübbenau

Im Spreewaldmuseum stellte sich Benni (l.) beim Eierverzieren recht geschickt an. Museumspädagoge Dirk Ehrhardt war zufrieden.
Im Spreewaldmuseum stellte sich Benni (l.) beim Eierverzieren recht geschickt an. Museumspädagoge Dirk Ehrhardt war zufrieden. FOTO: Preikschat
Lübbenau. Im Radio witzig plaudern und bei Energie Cottbus als Stadionsprecher auftreten, ist offenbar längst nicht alles, was Benni kann. Gestern in Lübbenau zeigte der BB Radio-Moderator der Sendung Morgenshow verborgene Talente. Daniel Preikschat

Im Rathaus brachte er sich ein bei der Planung des neuen Parkplatzes am Spreeweltenbad - und setzte durch, dass sein Paten-Pinguin-Paul einen extra Parkplatz bekommt. Später klappte es auch beim Kahnfahren ganz gut. Und im Spreewald-Museum lobte Museumspädagoge Dirk Ehrhardt Bennis Geschick beim Verzieren von Eiern.

Bereitwillig hatte derweil Lübbenaus eigentlicher Bürgermeister Helmut Wenzel seinen Platz für einen halben Tag freigemacht, um sich seinerseits als Radiomoderator zu versuchen. Auch das klappte gut. Mit radiotauglicher Stimme führte Wenzel durch die Morgenshow und durfte dabei auch auf Lübbenau zu sprechen kommen.

Teil von "Bennis Bürgermeistertausch" ist, dass in der jeweiligen Stadt Unterschriften gesammelt werden für ein soziales Projekt. 1000 Euro spendiert der Sender, wenn 1000 Unterschriften zusammenkommen. In Lübbenau waren es 2250, viel mehr als zuvor in Bestensee, Neuruppin und Fürstenwalde. Den Scheck überreichte Benni dem Bürgermeister am Kulturzentrum Gleis 3. Queenie Nopper, Koordinatorin dort von der Lübbenaubrücke, war sich sicher: "Wir werden eine gute Verwendung finden, von der jeder unserer Vereine hier etwas hat."

Das tolle Unterschriftenergebnis passte für Benni zum guten Eindruck, den er von Lübbenau gewonnen hat. Im Rathaus traf er schon am frühen Morgen auf ein gut aufgelegtes Team, das ihn mit laufenden Projekten vertraut machte, unter anderem Altstadt-Spielplatz, Spreeweltenbad-Ausbau und Q-Stadt-Rezertifizierung. Bei Spreewald-Rabe in Boblitz mundeten dem Moderator die Knoblauchgurken, im Museum machte ihm die Eiermalerei Spaß, beim Kahnfahren entspannte er.

Heute tauscht Benni in Brandenburg den Job mit Oberbürgermeisterin Dietlind Tiemann.