ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:25 Uhr

Belebung der Altstadt
Seltenes Kunsthandwerk in Vetschau zu erleben

Vetschau. Lampenschirm-Werkstatt auf Zeit in der Altstadt. Von red/dpr

Im letzten Jahr hat das Leuchten in den Schaufenstern in der Cottbuser Straße 3 am Vetschauer Marktplatz vielen Vetschauern und Besuchern gefallen. Nun weilt Lampenschirmrestauratorin Marion Wagner-Dee ab der kommenden Woche wieder für ein paar Tage in der Spreewaldstadt Vetschau, wie es aus dem Rathaus weiter heißt. In ihrem Geschäft präsentiert sie ihr kunstvolles Handwerk in einer kleinen Ausstellung.

Ihr Handwerk ist die Reparatur und Restauration alter und kaputter Lampenschirme. Zudem fertigt Marion Wagner-Dee nach Wunsch neue Lampenschirme an. Dazu bringt sie neben vielen Ideen und handwerklichem Geschick unter anderem Stoffe und Stoffmuster, alte Gestelle und Schnittmuster mit. Eine große Auswahl an Fransen, Borten, Bordüren, passenden stoffummantelten Elektrokabeln und Ähnlichem liefert die traditionsreiche Posamenten-Manufaktur aus Forst (Lausitz) bedarfsgerecht dazu, wie weiter mitgeteilt wird. Vielfältige Posamenten (Schmucktextilien) sind ebenfalls in der kleinen Ausstellung zu bewundern. Parkplätze gibt es direkt vor der Tür auf dem Marktplatz.

Öffnungszeiten am Vetschauer Markt in der Cottbuser Straße 3: Von Dienstag, 20. Februar, bis Samstag, 3. März, jeweils von 9.30 Uhr bis 18 Uhr, am Samstag bis 13 Uhr. Vorabsprachen sind möglich unter Telefon 0171 9090375.