ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

„Schustertaler“ bringt Geld für den Calauer Witzerundweg

Silber-Medaillen mit dem Schusterjungen übergeben Elke Ristau und Eva Franke von der Sparkasse an Bildhauer Werner Bruning und Bürgermeister Werner Suchner (v. l.). Foto: Hoberg
Silber-Medaillen mit dem Schusterjungen übergeben Elke Ristau und Eva Franke von der Sparkasse an Bildhauer Werner Bruning und Bürgermeister Werner Suchner (v. l.). Foto: Hoberg FOTO: Hoberg
Calau. Wer sich beim Calauer Stadtfest in diesem Jahr an der Spindel-Münzpresse aus Zinnronden selbst einen „Schustertaler“ geprägt hat, nahm nicht nur ein Erinnerungsstück mit nach Hause. Er unterstützt damit die weitere Gestaltung des in diesem Jahr eingeweihten Calauer Witzerundwegs. I. Hoberg

Elke Ristau und Eva Franke von der Sparkasse Niederlausitz übergaben Bürgermeister Werner Suchner jetzt einen Scheck in Höhe von 556 Euro aus der Aktion. Die Medaillen waren für zwei Euro abgegeben worden. "Wir warten erst einmal den Haushalt ab und werden dann entscheiden, wie es mit dem Witzerundweg weitergeht", erklärte der Bürgermeister.

Unter dem Motto "Starten Sie Ihre eigene Sammlung zum Calauer Schusterjungen" bietet die Sparkasse in der Calauer Filiale auch Prägungen in Silber und in Gold an. Die limitierte Auflage von 2011 ziert der Schusterjunge mit der Weltkugel die Medaille, in nächsten Jahren werden andere Motive verwendet, so Elke Ristau. Als Vorlage dienen die bereits vorhandenen fünf schelmischen Schusterjungen, die der Bildhauer Werner Bruning aus Rheine für Calau entworfen hat und die auf dem Witzerundweg zu entdecken sind. "Eine Prägung in Silber kostet 28 Euro", sagt Geschäftsstellenleiterin Eva Franke. Gold-Medaillen werden auf Anfrage bestellt.

Der "Schustertaler" aus Zinn ist auch im Calauer Info-Punkt erhältlich.