ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:32 Uhr

Schulkinder wachsen über sich hinaus

Mit Konzentration und viel Spaß haben die Schüler unter freiem Himmel und im Zirkuszelt geprobt.
Mit Konzentration und viel Spaß haben die Schüler unter freiem Himmel und im Zirkuszelt geprobt. FOTO: Petra Richter
Lübbenau. Da sind selbst die Lehrer baff: "Die Kinder machen hier Übungen, die wir ihnen ehrlich gesagt nie zugetraut hätten." Das erzählt Heike Gärtner von der Förderschule Pestalozzi. Franziska Minkner

Zusammen mit der Traugott-Hirschberger-Grundschule haben sie in den vergangenen drei Tagen gemeinsam mit dem "Circus Aron" für ein Programm geprobt.

Der Wanderzirkus hat sich vor zehn Jahren auf Schulprojektwochen mit Kindern spezialisiert und reist dafür durch Deutschland. Für den Zirkusdirektor Sascha Endres sind Spaß an der Sache sowie Zusammengehörigkeitsgefühl das Wichtigste. "Kinder, die sonst kein Abkommen miteinander haben, finden hier zusammen." Denn Schüler verschiedener Schulen und Klassenstufen nehmen an dem Projekt teil. Insgesamt sind es über 200. Dies fördere laut Endres das Sozialverhalten und die Zusammenarbeit. Außerdem können sie mithilfe der sieben Trainer neue Talente entdecken. Wann hat man schließlich sonst die Chance von echten Zirkusartisten Seiltanz oder Akrobatik zu lernen?

Neben diesen beiden Gruppen konnten die Schüler zu Beginn außerdem zwischen den Sparten Magie, Clowns, Tüchertanz, Tellerdrehen, Hula-Hoop und Moderation wählen.

Die zehnjährige Julia hat sich sofort für die Akrobatik entschieden. "Als ich das gesehen habe, wusste ich gleich, dass ich so was machen will." Besonders die Pyramiden bereiten ihr Spaß. Außerdem lernen die Kinder in dieser Gruppe Hand- und Kopfstand. Carola Zimmermann von der Grundschule ist begeistert: "Die Zirkusmitarbeiter trauen den Kindern viel zu und zeigen sehr großes Engagement." Die drei Jungs Sunny, Finn und Sandro haben sich für die Clowns entschieden und sind mit ihrer Wahl sehr froh. "Das passt zu uns, weil wir so albern sind", berichtet der neunjährige Finn.

Die Lehrer von Grund- und Förderschule sehen das Konzept als große Hilfe für die Entwicklung des Selbstbewusstseins.

Die Ergebnisse der vergangenen Tage präsentieren die Kinder am Donnerstag, 17 Uhr und am Freitag, 16 Uhr in der Lübbenauer Poststraße. Eintritt: fünf Euro (Erwachsene), vier Euro (Kinder).