Denn auch im kommenden Schuljahr soll am Fahlisch-Gymnasium eine neue Leistungs- und Begabtenklasse (LuBK) in der Klassenstufe 5 eingerichtet werden. "Mit den bisherigen Leistungs- und Begabtenklassen haben wir sehr gute Erfahrungen gesammelt", erläutert der Oberstufen-Koordinator Ralph Fritzsch.

Und so war es nicht verwunderlich, dass er und die Lehrerschaft mit Neugier den Wissenstest in den Fächern Mathematik, Deutsch, Englisch und Sachkunde verfolgten. "Ich will hier mal zeigen, was ich in Mathe schon alles kann", sagte Tobias Amsel (9) aus Altdöbern kess. Er, aber auch Arne Schönrock (9) aus der Gemeinde Neu-Seeland bei Altdöbern und die anderen Viertklässler waren bei den Prüfungsaufgaben im Fach Mathematik nicht aus der Fassung zu bringen. "Obwohl die Aufgaben nicht einfach waren, haben die Kinder alles schnell, korrekt und clever gelöst", resümiert Fachlehrerin Evelin Merzdorf. Zum gleichen Resultat kamen wenig später auch die Deutschlehrerinnen Ingrid Jacob und Brit Muhmert.

Ihre neunjährigen "Prüflinge", darunter Lena Richter und Nadine Amsel aus Altdöbern sowie Luis Spiller aus Calau, tischten ihnen keine "Märchen" auf, wohl aber konkrete Kenntnisse und Details zu den Werken der Gebrüder Grimm. "Es ist toll, dass die Kinder so frühzeitig schulisch gefördert und gefordert werden", sagte Manuela Litta aus Bischdorf (Stadt Lübbenau). Ihre Tochter Maria Antoinette (9) hatte sich einem Wissenstest im Fach Englisch unterzogen. "Ich will Lehrerin werden, vielleicht sogar für Englisch", erklärte das blonde Mädchen.

Während die Kinder um richtige Antworten und die beliebten Smiley-Medaillen des Paul-Fahlisch-Gymnasiums rangen, informierte Schulleiter Matthias Lösche über die Leistungs- und Begabtenklasse. "Erfahrungen belegen, dass die LuBK-Kinder später im Unterricht eine schnellere Auffassungsgabe, ein intensiveres Lernpensum und höheres Leistungsniveau besitzen", erklärte der Schulleiter.