ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:32 Uhr

Schöllnitzer Landwirte öffnen ihren Hof

Die Milchviehanlage und die Biogasanlage in Schöllnitz/Luckaitz öffnen am Samstag ihre Tore für interessierte Besucher. Am Tag der offenen Tür erhalten Gäste Einblicke in Verfahrensabläufe und ausführliche Informationen rund um die Ökomilch- und Biogasproduktion.
Die Milchviehanlage und die Biogasanlage in Schöllnitz/Luckaitz öffnen am Samstag ihre Tore für interessierte Besucher. Am Tag der offenen Tür erhalten Gäste Einblicke in Verfahrensabläufe und ausführliche Informationen rund um die Ökomilch- und Biogasproduktion. FOTO: uhd1
Schöllnitz/Hamburg. Vielerorts öffnen Landwirte am Wochenende zur 19. Brandenburger Landpartie die Tore zu ihren Höfen, Koppeln und Ställen. Inmitten der Audienz bei den Bauern bittet die Agrar GmbH Altdöbern und deren Mutterunternehmen, die KTG Agrar AG mit Sitz in Hamburg, am Samstag auf das Betriebsgelände nach Schöllnitz (Gemeinde Luckaitztal). Uwe Hegewald / uhd1

Interessierte können unter anderem die Öko-Milchviehanlage besichtigen, in der im Herbst 2012 ein moderner Melkstand in Betrieb genommen wurde und sich über die Biogas-Produktion informieren. 1,7 Millionen Euro hat die KTG Agrar AG in den Umbau zu einer effizienten Biomilchanlage investiert, mit der jährlich bis zu 3,1 Millionen Liter hochwertiger Biomilch produziert werden können. "Wir haben mit diesem Melkkomplex beste Voraussetzungen für modernes Melken von Kühen, tiergerechte Haltung und hervorragende Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeiter geschaffen", betonte Ulf Hammerich vom Vorstand der KTG Agrar AG, bei der Inbetriebnahme vor wenigen Monaten. "Im Bereich Biogas kann die Gewinnung erneuerbarer Energien aus nachwachsenden Rohstoffen betrachtet werden", sagt Carolin von Below.

Als eine Anlaufstelle verweist die KTG-Pressesprecherin auf die Gasaufbereitungsanlage, "mit welcher das aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnene Biogas auf Erdgasqualität aufbereitet wird".

Die Prozesse einer Biogasanlage bilden die Verdauung im Magen eines Rindes nach. Biogas gilt als die einzige erneuerbare Energiequelle, die unabhängig von Wetter und Tageszeit gleichbleibend rund um die Uhr Energie produziert - und damit grundlastfähig ist. Aus Sicht der Biogasproduzenten habe Biogas mit dieser Qualität nach einer Volllaststundenberechnung bislang das weitaus größte Potenzial, fossile Brennstoffe und Kernenergie zu ersetzen.

Ein weiterer Vorzug sei die Spitzenlastfähigkeit, die durch die Speicherbarkeit des Gases erreicht werde und so auch einen erhöhten Bedarf kurzfristig und variabel bedienen kann. Bei Führungen und Gesprächen könnten Besucher noch weitere wissenswerte Informationen zur modernen Landwirtschaft und über Ausbildungsmöglichkeiten erfahren.

Umrahmt wird der Tag der offenen Tür, auf dem Gelände der Milchviehanlage Schöllnitz/Luckaitz mit einem vielfältigen Programm für Kinder sowie einem jeweils kostenlosen Mittagstisch und einer Kaffeetafel. Die Veranstaltung beginnt um 11 Uhr und endet gegen 16 Uhr.

Zum Thema:
Der Pferde- und Ponyhof Repten lädt am 8. und 9. Juni jeweils ab 10 Uhr zur diesjährigen Landpartie auf den Gutshof in Repten bei Vetschau ein. Den Besuchern werden ein Pferde- und Bauernmarkt, Kutschfahrten, Ponyreiten und ein Streichelzoo geboten. Die Trachtengruppe "Nowa Niwa" aus Neu Zauche stellt die Flachsverarbeitung vor. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, es gibt unter anderem leckeren selbstgebackenen Kuchen.