| 02:32 Uhr

Schlemmerei im Jahr 2040

Jan Gloßmann, Lausitzer Rundschau
Jan Gloßmann, Lausitzer Rundschau FOTO: M. Behnke (DC)
Kommentar. Im Supermarkt des Vertrauens verspricht ein Schild an einer Kühltruhe: "Schlemmen wie am Meer". Dass an diesem Meer, offenbar von einem Kutter auf See eingefahren, Kasseler-Nacken ohne Knochen gibt mit 44 Prozent Preisnachlass, nun gut. Jan Gloßmann

Wer weiß schon, wie am Meer tatsächlich geschlemmt wird.

Jedes Ding hat zwei Seiten und also Geheimnisse. Auch die der Kühltruhe im Supermarkt erschließen sich vielleicht erst auf den zweiten Blick oder mit Hilfe - so wie im Spreewaldhaus. Das werden Kinder aus Lübbenau erforschen, unter den so hübschen wie bekannten Titel "Spuk im Hochhaus". Das ist ein kleiner Schritt in brisanten Tagen weg von einer Art Geschichtsvergessenheit, wie sie anscheinend immer mehr Raum greift. Da ist es gut, dem Lübbenauer Nachwuchs ein Stück Heimatgeschichte zu vermitteln. Und es ist, wie am Hochhaus, die Lübbenaubrücke, die mit Oberschülern ins Lübbenauer Jahr 2040 blickt. Vielleicht ist das da keine Schlemmerei, aber satt werden wohl alle werden.

j.glossmann@lr-online.de

Artikel zum Kommentar: Lübbenauer Hochhaus-Geheimnisse