| 02:45 Uhr

Saßlebener "Milchmädchen" Ute Kaltschmidt sagt Adieu

Auf den Abschluss eines erfüllten Arbeitslebens haben Melkerin Ute Kaltschmidt und Geschäftsführer Helmut Richter am gestrigen Sonntag mit Biomilch aus der hofeigenen Frischmilchtankstelle Saßleben angestoßen.
Auf den Abschluss eines erfüllten Arbeitslebens haben Melkerin Ute Kaltschmidt und Geschäftsführer Helmut Richter am gestrigen Sonntag mit Biomilch aus der hofeigenen Frischmilchtankstelle Saßleben angestoßen. FOTO: Uwe Hegewald/uhd1
Saßleben. In der Milchviehanlage der Bäuerlichen Produktionsgemeinschaft (BP) Saßleben GmbH & Co. KG flossen am gestrigen Sonntag gleichermaßen Milch und Tränen. uhd1

Kurz vor Feierabend bekam Melkerin Ute Kaltschmidt Besuch von Anlagenleiterin Renate Marose und BP-Geschäftsführer Helmut Richter. Sie ließen es sich nicht nehmen "ihrer" Mitarbeiterin Danke zu sagen und in den Ruhestand zu verabschieden.

Am 1. September 1968 hatte Ute Kaltschmidt als Vierzehnjährige in der Milchviehanlage ihre Lehre begonnen und dem Betrieb bis zum gestrigen, letzten Arbeitstag die Treue gehalten. "Sie war immer eine fachlich versierte, fleißige, pflichtbewusste und hilfsbereite Melkerin", charakterisierte Helmut Richter die nun fehlende Kollegin.

Frühschicht um 3.45 Uhr

Wie viele Milchkühe von ihr in den zurückliegenden fast 50 Berufsjahren gemolken wurden, habe sie nie gezählt. "Zuletzt waren täglich bis zu 250 Tiere pro Schicht zu melken. Mit einem Frühschichtbeginn um 3:45 Uhr war frühes Aufstehen angesagt", so die Saßlebenerin.

Schon auf dem elterlichen Hof in Bathow (Stadt Calau) wuchs sie mit Kleinvieh auf und wollte unbedingt einen Beruf mit Tieren erlernen. Wohlwissend, dass diese auch an Sonn- und Feiertagen Fürsorge benötigen, mit Zeitumstellungen leben müssen oder was landwirtschaftsfremde Menschen sonst noch für sie so alles bereithalten.

Geschätzte Biomilch

Die Milch Saßlebener Kühe ist gefragt. Als geschätzte Biomilch kommt sie zur Weiterverarbeitung in die Gläserne Molkerei nach Münchehofe oder in die Direktvermarktung zur Frischmilchtankstelle Saßleben, nur wenige Schritte von der Melkanlage entfernt.

Der Abschied vom Arbeitsleben wurde der dreifachen Mutter und vierfachen Großmutter mit Glückwünschen, Präsenten, Blumen und einer Prämie versüßt - gedacht als Unterstützung für kleine oder auch große Urlaubsreisen.