ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:33 Uhr

RUNDSCHAU-Sommertour
RUNDSCHAU-Sommertour führt zu Spreewaldrabe

Jedes Mal beeindruckt zeigen sich die RUNDSCHAU-Sommertour-Teilnehmer in der Produktionshalle von Spreewaldrabe.
Jedes Mal beeindruckt zeigen sich die RUNDSCHAU-Sommertour-Teilnehmer in der Produktionshalle von Spreewaldrabe. FOTO: Preikschat
Boblitz. Am Donnerstag können sich Interessierte in Boblitz um 10.30 Uhr am Abholmarkt bei den Eichenfässern einfinden. Von Rüdiger Hofmann

Ferienzeit ist bei der RUNDSCHAU jedes Jahr auch Sommertourenzeit. In diesem Jahr begeben wir uns mit Ihnen wieder auf interessante Ausflüge in der Region. Die für den Lübbenauer Raum erste RUNDSCHAU-Sommertour erfreut sich konstant großer Beliebtheit. Daher können Leser der Heimatzeitung auch in diesem Jahr wieder das Firmengelände von Spreewaldrabe in Boblitz erkunden. Treffpunkt ist am Donnerstag, 26. Juli, um 10.30 Uhr in der Calauer Straße 2b, am Abholmarkt neben den Eichenfässern.

Die Führung dauert etwa eineinhalb Stunden, heißt es von Spreewaldrabe. Gezeigt werden Anbauflächen für Gewürze, Lagerbereiche und die Produktion. Beim Gang durch die Betriebshalle, in der die Gurken ins Glas wandern, werden den Besuchern aromatische Düfte in die Nase steigen. In der Gurkensaison werden hier 2000 Tonnen eingelegt und konserviert. Im Anschluss können das hauseigene Gurkenmuseum und der Verkaufsraum besucht werden. Was die Rezeptur angeht, werden sich die Boblitzer wohl wieder bedeckt halten.

Seit mehr als fünf Generationen hinweg kann sich Spreewaldrabe erfolgreich am Markt halten und hat sich fest etabliert. Die Unternehmensgeschichte beginnt im Jahre 1898, wo Ernst Lehmann die Firma „Gurken- und Meerrettich Versandhandel“ gründete und die ersten Gemüsespezialitäten unter die Menschen der Region brachte. Später übernahm sein Sohn Gustav Lehmann die Führung. Nach dessen Tod kümmerten sich seine Schwestern Marie und Frieda um den Erhalt des Unternehmens. 1932 übernahm Kurt Belaschk, Ehemann der Tochter von Marie Lehmann, das Zepter.

Seit 1932 ist der Betrieb nun durchgängig im Besitz der Familie Belaschk. 1992 erfolgte die Umbenennung der Firma in „Rabe Spreewälder Konserven GmbH“. Der Produktionsprozess der Firma Rabe hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Auch darüber wird es während der Führung sicher etwas zu erfahren geben.

Rundschau Sommertour 4c
Rundschau Sommertour 4c FOTO: LR / Schubert, Sebastian