ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:44 Uhr

Reichlich investiert in Hindenberg und Burg mit Camping.Info Award

Spaß bei den großen Bedürfnissen dürften die Kleinen auf dem Campingplatz in Hindenberg haben: Marco Rähms Schmuckstück im neuen Sani tärgebäude ist der Wasch- und Duschraum für Kinder.
Spaß bei den großen Bedürfnissen dürften die Kleinen auf dem Campingplatz in Hindenberg haben: Marco Rähms Schmuckstück im neuen Sani tärgebäude ist der Wasch- und Duschraum für Kinder. FOTO: H. Kuschy
Spreewald. Noch ist Ruhe auf den 15 Campingplätzen im Spreewald. Aber für einen perfekten Start in die Saison Ende März wird investiert, repariert und Ordnung gemacht. Im Frühjahr geht es für Zehntausende Camper quasi mit den eigenen vier Wänden wieder raus ins Spreewald-Grün. H. Kuschy

Rund eine halbe Million Euro hat Campingplatzbetreiber Marco Rähm in den vergangenen gut zwei Jahren in seinen Campingplatz Am See in Hindenberg investiert - und sieht sich damit dem fünften Stern ein Stück näher gekommen. So entstand beispielsweise ein neues Sanitärgebäude, das seinesgleichen in der Vier-Sterne-Kategorie sucht. Auch ein riesiger Abenteuerspielplatz ist angelegt worden. Auf dem "Spielplatz Internet" kann sich jeder Camper auf jedem Stellplatz austoben, denn zu jeder Parzelle gehört neben Wasser-, Elektro- und TV-Anschluss auch ein Internetzugang. Bis zu 20 000 Übernachtungen werden durchschnittlich pro Jahr gezählt. Seine Gäste, sagt Rähm, kämen aus ganz Deutschland, der Schweiz, aus Österreich, Schweden und auch Norwegen.

Unter den 15 Campingplätzen im Spreewald tragen beispielsweise das Kneipp- und Erlebnis-Camping an den Spreewaldfließen in Burg, Spreewald-Camping in Lübben, Spreewald-Natur-Camping "Am Schlosspark" in Lübbenau und in Hindenberg vier Sterne. Damit stehen den Campern insgesamt 90 000 Quadratmeter Vier-Sterne-Fläche zur Verfügung.

Vor sechs Jahren öffnete das Burger Kneipp- und Erlebnis-Camping direkt an einem Hauptwasserarm der Spree mit eigener Anlegestelle. Wie Conny Pfeiffer erzählt, seien im zurückliegenden Jahr 30 000 Übernachtungen gezählt worden. "Bei der Inbetriebnahme waren es noch 4000", sagt sie. "In diesem Jahr wollen wir den Sanitärbereich noch erweitern", ergänzt sie. Stolz sei das Team von Bernd Ragotzky, weil der Platz zu den Top-Adressen in ganz Europa zähle. Denn im Ranking der Gästezufriedenheit von etwa 26 000 bewerteten Campingplätzen gehörten die Burger zum vierten Mal zu den 100 besten. Mit 94 319 Bewertungen haben Camper auf www.camping.info über die beliebtesten Campingplätze Europas entschieden. Der daraus resultierende Cam ping.Info Award zählt zu den begehrtesten Auszeichnungen der europäischen Campingbranche.

Nur bei Dauerfrost und starkem Schneefall ist der Tropical Islands Campingplatz in Krausnick geschlossen. Sein besonderes Merkmal ist die Nähe zum Tropenparadies. Die 5000 Quadratmeter große Fläche bietet Platz für 85 Wohnmobilstellplätze, 83 Mobile Homes und 34 Tipi-Zelte. Das ganze Jahr über können sich Camper auch auf dem Platz am Lübbenauer Schlosspark niederlassen.

Einer der größten Campingplätze im Spreewald ist der unmittelbar an der Spree in Lübben. Von Mitte März bis Ende Oktober genießen die Gäste dort die frische Spreewaldluft. Schiffsfahrten lassen sich zwischen April und Oktober vom Campingplatz "Am großen Mochowsee" aus auf dem nahen Schwielochsee unternehmen. Zu den kleinsten Plätzen gehört der Caravan- und Wohnmobilpark an der Lübbenauer Dammstraße.

Mehr Infos gibt es im Internet unter www.spreewald.de .