Der Fraktionsvorsitzende bestätigte gegenüber der RUNDSCHAU, dass es sich um persönliche Gründe für den Austritt handle, die Gründe seien nicht kommunalpolitischer Natur. (ho)