| 02:32 Uhr

Radfernweg, Friedhof und Kocevje sind Themen

Lübbenau. Zu ihrer letzten Sitzung vor der Sommerpause treffen sich die Lübbenauer Stadtverordneten am kommenden Mittwoch, 19. Juli. Daniel Preikschat

Im öffentlichen Teil ab 17 Uhr geht es unter anderem um das Spreeweltenbad. Aufgrund der bevorstehenden Modernisierung des Bads wird ein Sachstandsbericht gegeben, weiter soll eine Ausfallbürgschaft beschlossen werden.

Außerdem sind Kooperationsverträge zu beschließen im Zusammenhang mit der Modernisierung eines Radfernweges und eines Europawanderwegs.

Ebenfalls auf der Tagesordnung stehen Anträge aus den Fraktionen. Die CDU möchte auf dem Friedhof Baumbestattungen möglich machen, die SPD einen Städtepartnerschaftsvertrag zwischen Lübbenau und Kocevje in Slowenien. In den Fachausschüssen haben die Stadtverordneten diese Vorschläge bereits befürwortet.

Thema sind schließlich auch drei Betreiberverträge - mit dem Kulturhof, mit der Lübbenaubrücke und mit dem Verein KultRegio. Für das Gleis 3 liegt zudem ein Entwicklungskonzept vor, das ebenfalls beschlossen werden soll.

Wie üblich können Bürger die Einwohnerfragestunde zu Beginn der Sitzung nutzen. Im Anschluss gibt der Bürgermeister Informationen. Die Stadtverordnetensitzung findet statt im Großen Sitzungssaal des Lübbenauer Rathauses. Die nächste Sitzung ist erst wieder am 11. Oktober.