Mit der Gründung des Heimat- und Trachtenvereins 2001 hat sich in Raddusch und für das Dorf viel verändert. Radduscher Trachten sind nicht nur beim Hafenfest im Mai und beim Trachtenball im November im eigenen Ort, sondern waren in diesem Jahr auch beim Museumsfest in Lehde und und bei der Trachtenschau in Leipe zu bewundern. Im Internet ist ein Fernsehsender auf Raddusch aufmerksam geworden - für die Serie Verliebt in Berlin war die Radduscher Festtagstracht vonnöten. Und so fuhr ich mit Rita Schapp nach Berlin und habe dort eine Schauspielerin angezogen , erzählt Vereinsvorsitzende Steffi Petrick begeistert. Mit ihren Festtagstrachten haben die Radduscher auch ihre Freunde aus Neu Zauche unterstützt und nahmen am Trachtenumzug zum 160-jährigen Be stehen von Cannstadt teil. Nächstes Jahr wollen die Radduscher mit einem Sommerball den 5. Geburtstag ihres eigenen Vereins gebührend feiern.
Grund dazu haben sie allemal. Denn sie haben den Faschingstanz aus der Taufe gehoben, den Trachtenball ebenfalls. Am 9. Dezember laden sie die älteren Radduscher zur Weihnachtsfeier ein.
Ingrid Wassermann ist mit ihren 70 Jahren ältestes Mitglied im Verein. Vier Mitglieder seien in diesem Jahr dazugekommen, so Steffi Petrick. Drei Jugendliche wollen ab 2006 mitmachen. Den Herbst haben die 37 Vereinsmitglieder mit einem großen Einsatz auf dem Dorfplatz abgeschlossen, indem sie 80 Säcke mit Laub füllten.
Zu jedem Höhepunkt gestalten sie das kleinste Museum der Welt, ihr Trafohäuschen. Am 21. April dieses Jahres ist der Radduscher Heimat- und Trachtenverein Mitglied der Domowina geworden.