ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:00 Uhr

Prinzenwürde für eine närrische Saison

Lübbenau/Neupetershain/Altdöbern.. Ziemlich im Verborgenen vollziehen sich die Vorbereitungen der Karnevalisten auf die Saison. Erst am 11.11. soll das Publikum mit neuen Kostümen und Programmen überrascht werden. Kurz bevor der Startschuss fällt, geben die Vereine schon mal einen Einblick. Von Ingrid Hoberg

„Manches Jahr hatten wir erst kurz vor dem 11.11. unser Prinzenpaar, in diesem Jahr ist das anders“ , berichtet Mandy Heine vom Lübbenauer Karnevalclub (LKC). „Schon im Sommer stand fest, dass Sabine und Roland Herrmann unser neues Prinzenpaar sein werden“ , ergänzt sie. Das Prinzenpaar muss bis Aschermittwoch viel Zeit und Kraft für den Karneval aufbringen. Das Ehepaar hat sich vorgenommen, Arbeit, Familie und Karneval unter einen Hut zu bringen. Die 37-jährige angehende Prinzessin arbeitet in Cottbus bei der Außenstelle des Landesrechnungshofs, und der 39-jährige Prinz ist im Alltag Personalreferent bei der Bahn.
Herrmanns eifern ihren Kindern nach. Sohn Vincent, der Sechsjährige, tanzt schon seit 2003 in der Minifunkengarde. Sein achtjähriger Bruder Herbert und die sechsjährige Christin Hennig werden in diesem Jahr das Kinderprinzenpaar sein.
Auch in Neupetershain ist schon bekannt, wer das närrische Volk in der 22. Session regieren wird. Alexa I. und Dan I. regieren unter dem Motto „Party, Gaudi, Glanzlicht - Der NCC ist 22“ . Die beiden werden Bürgermeister Wolfgang Müller den Rathausschlüssel abnehmen. „Eine Mischung aus Erinnerung und nagelneuen Programmpunkten wird garantiert wieder tolle Party-Stimmung aufkommen lassen“ , sagt NCC-Präsident Hans-Jörg Kahle. „Nach einer spektakulären 21. Saison haben wir einen guten Ruf zu verteidigen“ , ergänzt er. Bei den Geburtstagsfeiern dürften gern auch ungeladene Gäste am 11.11. um 17.11 Uhr und am 12. November um 19.11 Uhr im Kultur- und Freizeitzentrum aufkreuzen.
Beim Karnevalclub Altdöbern (KCA) gibt es passend zum Machtwechsel in Deutschland auch einen Wechsel. Der langjährige Präsident Bernd Grigoleit gibt aus beruflichen Gründen sein jahreszeitlich begrenztes Präsidentenamt ab. „Ich werde weiter im KCA mitarbeiten“ , verspricht der scheidende Präsident. Immerhin gehen auch die Altdöberner in die 28. Saison, 15 Jahre war Bernd Grigoleit der „Narrenchef“ . Der KCA verbindet die Saisoneröffnung am Freitag mit einer Ausstellungseröffnung. Der junge Cartoonist und Lyriker „Kümmel“ stellt in den Räumen von Tinis Bistro seine Arbeiten aus. „Kümmel“ werde in November und Dezember nach Altdöbern kommen und Kindern wie Erwachsenen zeigen, wie ein Trickfilm produziert wird. „Dabei können unsere Gäste selbst aktiv werden“ , sagt Bernd Grigoleit. „In diesem Sinne: Nicht zögern - Altdöbern!“ , ruft er.