| 02:44 Uhr

Prinz Leopold im Rallyeauto

Calau. 230 Youngtimer bereisen die schönsten Straßen und Gegenden Deutschlands. Am 16. September wird die Rallye ab 11 Uhr Station im Automuseum "Automobile Welt des Ostens" in Calau machen. red/bt

Danach führt die Rallyestrecke weiter über Lübben (Mittagshalt ab etwa 13 Uhr für Rallyeteilnehmer beim Stephanshof) und Fürstenwalde (Durchfahrt ab etwa 14 Uhr) Richtung Berlin. Prominente Rennfahrer-Legenden wie Lance David Arnold und Prinz Leopold von Bayern sind mit dabei, kündigt der Youngtimer Club Oldenburg an. Er ist der Veranstalter. Europas größte mehrtägige Rallye mit Teilnehmern aus mehreren europäischen Ländern für klassische Fahrzeuge und Youngtimer, das sind Fahrzeuge, die kurz vor dem Oldtimerstatus stehen, geht damit in die 16. Auflage. Die auto-mobile Karawane wird vom 13. bis 17. September von Ostwestfalen in die Hauptstadt fahren. Insgesamt 250 Rallye-Fahrzeuge, so der Veranstalter, werden zum Zwischenstopp in der "Automobilen Welt des Ostens" in Calau erwartet. Besucher sind herzlich willkommen. Die Rallye-Teilnehmer kommen aus Deutschland, Italien, Holland, Luxemburg, der Schweiz und Österreich.