ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:32 Uhr

Polizeibericht

Sachschaden. Viele Wildunfälle hat die Polizei im Landkreis Oberspreewald-Lausitz registriert. Am Sonntagabend stieß bei Mlode ein Pkw gegen ein Reh. Das Tier verendete, am Fahrzeug entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro. red/bt

Bei Neupetershain fuhr ein Auto am gestrigen Montagmorgen gegen ein Wildschwein. Das Tier flüchtete und hinterließ einen Schaden von rund 2000 Euro. Bei Lauchhammer stieß ein Laster gegen ein Wildschwein, und auf der B 169 kollidierte nahe dem Abzweig Hörlitz ein Reh mit einer Arbeitsmaschine. Sie war danach nicht mehr fahrbereit. Wie die Polizei weiter mitteilte, blieben bei allen Unfällen die Insassen unverletzt.

Unaufmerksamkeit. Beim Überholen kollidierten auf der Lübbenauer Kraftwerksstraße zwei Pkw miteinander. Vermutlich Unaufmerksamkeit war Ursache des Unfalls am gestrigen Montagmorgen, so die Polizei. Ein Schaden von rund 5500 Euro entstand. Die Insassen blieben unverletzt.