ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:32 Uhr

Politik statt Juristerei

Jan Gloßmann, Lausitzer Rundschau
Jan Gloßmann, Lausitzer Rundschau FOTO: M. Behnke (DC)
Kommentar. Nach der Kommunalwahl ist vor der Landtagswahl. Dennoch ist es an der Zeit, dass sich Lübbenau nochmals dem Thema Kita-Betreuung widmet. Jan Glossmann

Diese Diskussion kann und muss geführt werden trotz des Gerichtsurteils, das eine Betriebsaufnahme einer privaten Kita in Eisdorf untersagt. Niemand kann derzeit sagen, ob sich die Initiatoren am Strohhalm Verkehrsschild doch noch aus dem Schlamassel ziehen können.

Die Kommunalpolitik kann aber für die Zukunft klären, wie die Kita-Betreuung in Lübbenau aussehen soll, und ob solche Vorhaben wie in Eisdorf - oder an anderen Standorten - einen Platz darin haben. Denn dass die Kita in dem Eisdorfer Haus nicht öffnen darf wegen der zu schmalen Zufahrt, das ist eine juristische Bewertung. Solche werden meist dann bemüht, wenn die Politik zu keiner Entscheidung findet.

j.glossmann@lr-online.de

Artikel zum Kommentar: Strohhalm für Eisdorfer Tagesmütter