| 02:32 Uhr

Peter Franke in der Fischwerkstatt

Spreewaldkoch Peter Franke.
Spreewaldkoch Peter Franke. FOTO: Peter Becker
Burg/Lübben/Lübbenau. Die Fische des Spreewaldes stehen noch bis Anfang November im besonderen Rampenlicht. So lange dauert die Fischzeit in diesem Jahr, an der 17 Gasthäuser teilnehmen. In Burg wird jetzt an der Vorbereitung für eine Fischwerkstatt gearbeitet. Spreewaldkoch Peter Franke lädt dazu für den 30. Oktober ein. red/bt

Seitdem die "Fischzeit im Spreewald" Anfang Oktober ihren Auftakt erlebte, wurden den Besuchern schon zahlreiche und vielfältige Begegnungen mit dem hiesigen Fisch geboten. Ob bei den Fischzeit-Kahnfahrten oder zuletzt beim großen Abfischen der Spreewaldfischer in Lehde - stets stand der regionale Fisch im Mittelpunkt des Geschehens. Die 17 teilnehmenden Gasthäuser in Burg, Lübben und Lübbenau überzeugen dabei nicht nur mit einem breiten Angebot an Fischspezialitäten, sondern servieren "ihren" Fisch basierend auf zum Teil Jahrhunderte alten Familienrezepten.

Wer den Spreewälder Fisch nicht nur genießen, sondern die Geheimnisse seiner Zubereitung erfahren möchte, sollte der Spreewälder Kräutermanufaktur in Burg einen Besuch abstatten. Denn bei der Spreewälder Fisch-Werkstatt geht es genau um die raffinierte Zubereitung von Karpfen, Schleie, Barsch und Hecht. "Am 30. Oktober bereitet der Spreewaldkoch Peter Franke seinen Gästen ein echtes Kochererlebnis. Von 10 bis 16 Uhr kreiert er gemeinsam mit den Teilnehmern ein Fisch-Menü und erklärt viele Feinheiten beim Umgang und Zubereiten des Spreewaldfisches", erklärt Daniel Schmidgunst, Organisator von der Spreewald-Touristinformation Lübbenau. Ob Kurzbraten, Garen in Folie, Pochieren im Sud oder Räuchern - die Gäste erfahren Tipps und Tricks aus erster Hand, so Schmidgunst weiter.

Dass der Spreewaldkoch Peter Franke sein Handwerk versteht, ist ein offenes Geheimnis. Als Eventkoch hat er schon gemeinsam mit dem ehemaligen brandenburgischen Ministerpräsidenten Manfred Stolpe gebacken, mit früheren CDU-Landesvorsitzenden Jörg Schönbohm gekocht. "Außerdem bewies er bereits in zahlreichen Kochshows seine Fähigkeiten", so Daniel Schmidgunst weiter.

Die Fische für Frankes Töpfe kommen von der Stradower Teichwirtschaft. Sei werden dort gefangen und kommen direkt in die Fischwerkstatt auf die Teller", erklärt Daniel Schmidgunst, Organisator von der Spreewald-Touristinformation Lübbenau.

Zum Thema:
Sonntag, 30. Oktober, Fischwerkstatt von 10 bis 16 Uhr in der Spreewälder Kräutermanufaktur Burg.Samstag, 5. November, Fischerfest in der Teichwirtschaft Petkampsberg 9 bis 16 Uhr am Großen Inselteich in Schlepzig. www.fischzeit-im-spreewald.de