ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:09 Uhr

Einstimmung zum Osterfest
Lübbenau startet in den Frühling

 Mit dem Ostermarkt 2019 konnte die veranstaltende IGEA an vorangegangene Marktveranstaltungen anknüpfen. Der Besuch des motorisierten Osterhasens überraschte große und kleine Besucher.
Mit dem Ostermarkt 2019 konnte die veranstaltende IGEA an vorangegangene Marktveranstaltungen anknüpfen. Der Besuch des motorisierten Osterhasens überraschte große und kleine Besucher. FOTO: Uwe Hegewald
LÜBBENAU. Fünfte Auflage des Ostermarktes ist so groß und beliebt wie nie zuvor. Von Uwe Hegewald

Die Interessengemeinschaft Altstadt (IGEA) Lübbenau darf sich vergnügt die Hände reiben. Aller Kraftaufwand bezüglich der Vorbereitungen für den jährlichen Ostermarkt haben sich gelohnt. „In den zurückliegenden fünf Jahren hat sich der Ostermarkt mehr als verdoppelt. Das hat letztendlich positive Effekte auf die Vielfalt der Angebote“, fasst IGEA-Vorstand Angela Glaubitz zusammen.

„Es war aber auch höchste Zeit, dass es jetzt wieder losgeht. Durch den ausgebliebenen Winter sind uns auch die treuen Glühwein-Freunde ausgeblieben“, ergänzt Kathrin Wiesner vom Hof-Café. Den milden Winter nutzten sie und ihr Team, um einen weiteren Hofbereich mit einer überdachten Café-Terrasse zu versehen.

Mit ihrem Café hinter der Toreinfahrt zu Foto-Michaelis bildet sie den östlichsten Punkt des Lübbenauer Ostermarktes, dem handwerkliches Können große Bedeutung beigemessen wird. Korbmacher, Gourmet-Bäcker oder Künstler, die Ostereier nach sorbischen Vorbild verzieren, zählen zum festen Stamm der Mitgestalter, wie etwa Edith Stübke.

„Ans Verzieren bin ich vom Großvater und meiner Mutter herangeführt worden. Das Spinnen habe ich mir selbst angeeignet“, berichtet sie Marktbesuchern, die an ihrem Stand stehen bleiben.

Bemerkenswert: die am Spinnrad produzierte Wolle verarbeitet die Sprembergerin zu Socken, Handschuhen, Stulpen etc.

Zum Lübbenauer Markt anmelden müsse sich Edith Stübke nicht. „Viele Wochen zuvor werde ich von der IGEA gefragt, ob ich wieder mit von der Partie bin“, erzählt sie. Zu den Dauerhändlern zählt auch Winfried Kassuhn, der sich nicht erinnern kann, in den zurückliegenden Jahren einen Lübbenauer Oster- oder Weihnachtsmarkt ausgelassen zu haben. Wie der Berliner gegenüber der RUNDSCHAU mitteilt, habe das einen besonderen Grund: „Die familiäre Atmosphäre auf dem Altmarkt und das aufgeschlossene Publikum.“

Zum Ostermarkt kommt dem Hauptstädter noch eine zusätzliche und ebenso wichtige Rolle zu: Winfried Kassuhn vertreibt Turbo-Gemüseschäler, die insbesondere das Schälen von Spargel, Gemüse und Obst beschleunigen und erleichtern soll. Das lockt auch immer wieder den IGEA-eigenen Osterhasen an. „Von Winfried bekomme ich jedes Jahr eine frisch geschälte Mohrrübe gereicht“, bestätigt Meister Lampe alias Torsten Schulz.

Doch was war das? Rollte da nicht soeben ein zweiter Osterhase auf einem Motorrad durch die Lübbenauer Altstadt? Unaufgefordert, wie schon beim Karnevalsumzug, im Februar, durch Calau? Dort konnte sich keiner die Anwesenheit des namenlosen Hasen erklären und auch in Lübbenau setzte großes Rätselraten ein.

Stella-Maria und Marilyn Nezker ist es zu verdanken, dass die (Hasen-)Maske langsam fällt. Mit belebenden Akkordeonklängen lockte das Lübbenauer Geschwisterpaar Zuhörer in die Dammstraße, darunter den motorisierten Osterhasen. Der zeigte sich begeistert, bedankte sich bei den jungen Musikerinnen mit einem „habt ihr prima gemacht“, das jedoch mit unüberhörbar sächsischem Dialekt.

In Lübbenau und Calau wird nun erwartet, dass die Identität des Fabelwesens noch vor dem Osterfest gelüftet werden kann. Dieses dürfte in diesem Jahr Zufriedenheit auslösen – zumindest bei denen, die den Lübbenauer Ostermarkt besucht haben.

Verkaufsoffenes Wochenende, doppelte Modenschau und die Auslagen vor den Händlerbuden regten zum Kauf von Waren an, um damit be- oder geliebte Mitmenschen zum Fest zu erfreuen. Trost für Ferngebliebene: Türen zu Geschäften der IGEA-Gilde bleiben auch nach dem kurzweiligen Ostermarkt bei Kaiserwetter geöffnet.

 Mit dem Ostermarkt 2019 konnte die veranstaltende IGEA an vorangegangene Marktveranstaltungen anknüpfen. Der Besuch des motorisierten Osterhasens überraschte große und kleine Besucher.
Mit dem Ostermarkt 2019 konnte die veranstaltende IGEA an vorangegangene Marktveranstaltungen anknüpfen. Der Besuch des motorisierten Osterhasens überraschte große und kleine Besucher. FOTO: Uwe Hegewald