"Es ist bezeichnend, wie viele Leute wir über die Jahre auf beiden Seiten des Ufers dafür begeistern konnten."
Ein großes Plus ist laut Bärbel Scherbatzki auch die Unterstützung durch Antenne Brandenburg gewesen. "Die haben trotz des Regens am Vormittag die Leute animiert, hier vorbei zu kommen."
Olaf Döbel von der Touristinformation Oberspreewald war mit dem Konzertabend zufrieden. "Wir hatten mehr Besucher als im Vorjahr und ursprünglich geplant", so der Straupitzer, der für das Amt Lieberose/Oberspreewald als Mitveranstalter des Johannismarktes mit im Boot sitzt.
Die Planung der Jubiläumsveranstaltung habe sich über ein Jahr lang hingezogen. "Und wir sind schon dabei, mit Künstlern und Plattenfirmen über das kommende Jahr zu sprechen. Da wollen wir noch einmal einen drauf setzen", so Olaf Döbel. Der Erfolg des Johannismarktes gehe vor allem auf das Konto "der Helfer vor Ort, in Amt und Gemeinde sowie des Heimat- und Fremdenverkehrsvereins Straupitz." (jgk)