ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:57 Uhr

Vollsperrung
Opiate nach Massencrash bei Kittlitz festgestellt

Lübbenau. Für einen Stau bis in die frühen Nachmittagsstunden hat am Sonntag ein Verkehrsunfall gesorgt, der sich gegen elf Uhr zwischen Kittlitz und dem Spreewald-Dreieck ereignet hat. Wie die Polizei mitteilt, war ein Pkw VW derart heftig auf einen verkehrsbedingt bremsenden Skoda aufgefahren, dass dieser auf einen Mazda geschoben wurde. Von red/rdh

Eine 67-jährige Beifahrerin erlitt leichte Verletzungen. Während der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass ein beteiligter 30-jähriger Autofahrer nicht im Besitz eines Führerscheins ist. Außerdem zeigte er Hinweise auf Opiate, eine beweissichernde Blutprobe wurde angeordnet. Von mehreren tausend Euro Schaden ist auszugehen, da zwei beteiligte Fahrzeuge von Abschleppdiensten geborgen werden mussten. Die Sperrung der Autobahn in Fahrtrichtung Berlin wurde um 14 Uhr wieder aufgehoben.