| 02:32 Uhr

Olsenbande gaunert in Beuchow

Die Olsenbande gab kürzlich beim Spreewelten-Jubiläumsfest einen Vorgeschmack auf die Sommertheater-Aufführung in Beuchow.
Die Olsenbande gab kürzlich beim Spreewelten-Jubiläumsfest einen Vorgeschmack auf die Sommertheater-Aufführung in Beuchow. FOTO: Valentin Brendel
Lübbenau. "Mächtig gewaltig" was los sein dürfte im Juli und August in Klein Beuchow. Bunte-Bühne-Chef Matthias Härtig und seine Schauspielerkollegen bringen in der Mehrzweckhalle die liebenswerte Gaunerbande um Hauptstrippenzieher Egon Olsen als Revue mit Tanz und Gesang auf die Bühne. Daniel Preikschat

Härtig kann beim zehnten Sommertheater auf hohen Wiedererkennungswert setzen. Die dänischen Krimi-Komödien sind im DDR-Fernsehen, von der Defa sehr gut synchronisierst, ein Riesenerfolg gewesen und werden noch heute in dritten Programmen gezeigt. Darüber hinaus seien die "herrlichen Typen" immer wieder im Theater zu sehen, so Härtig. Vor allem die Bühnenfassung für eine Freilichtaufführung des Bautzener Theaters gefiel Härtig wegen ihres revueartigen Charakters.

Der Lübbenauer Theaterleiter holte die Rechte ein, die Vorlage verwenden zu dürfen, dachte sich eine neue Szenenfolge aus und Liedtexte für musikalische Unterbrechungen der Handlung. Bewährte Kollegen - Sylvia Burza, Matthias Greupner, Nico Bobrzik, Michael Apel - werden die dänischen Geld- und Schmuckdiebe spielen, die sich die Beute stets genial ergaunern, am Ende aber leider immer allzu menschlich scheitern.

Für Matthias Härtig bringt "Die Olsenbande" alles mit für vergnügliche Abende in Groß Beuchow, die aber auch zum Nachdenken anregen sollen - zum Beispiel über den Zusammenhang von Moral und Reichtum oder auch über die Stehaufmännchen-Qualitäten des "kleinen Mannes". Härtig denkt daher schon, dass auch dieses Jahr wieder 1200 bis 1500 Gäste aus Lübbenau und Umgebung sowie einige Urlaubsgäste das Sommertheater besuchen wollen. Auf Werbeflyern heißt es auch "Theater im Grünen", weil es so schön gelegen ist. Weiterer Vorteil ist die große Bühne, auf der viel mehr Schauspieler und Musikanten Platz finden als in der Bunten Bühne. Das zweite Mal nutze man deshalb die Mehrzweckhalle auf dem Dorf. Einst war beabsichtigt, das Sommertheater in "vergessene Orte" von Lübbenau zu bringen und sich toller Kulissen zu bedienen. Mit Bahnhofsgelände, Lokschuppen und ehemaligem Supermarkt funktionierte das auch. Aufgrund der städtebaulichen Entwicklung in Lübbenau aber werden solche Orte zunehmend rar, so Härtig.

Zum Thema:
Premiere von "Die Olsenbande" in der Mehrzweckhalle in Groß Beuchow ist am Freitag, 7. Juli, um 19.30 Uhr. Weitere Aufführungen folgen im Juli am 11., 14., 21, 23., 25. und 27., ebenfalls immer um 19.30 Uhr. Im August geht es um die gleiche Uhrzeit weiter am: 14., 15., 18., 22., 27. Schon um 16 Uhr wird die Revue am 9. Juli und 27. August gezeigt. Eintritt: zwölf Euro, für Kinder sechs Euro.