| 02:41 Uhr

Ockerschlamm-Debatte vor der Pyramide

Kunststudent Tang Rui und Birgit Holler aus dem Burger Hotel zur Bleiche, in der Cai Dongdong einige Tage verbringt.
Kunststudent Tang Rui und Birgit Holler aus dem Burger Hotel zur Bleiche, in der Cai Dongdong einige Tage verbringt. FOTO: Becker/peb1
Raddusch. Nach der Stippvisite in Lübben hat der er chinesische Fotokünstler Cai Dongdong, in der Heimat bekannt durch seine fotografischen Arbeiten über die Kulturrevolution und zu Umweltthemen, die Radduscher Kunstscheune besucht. Vereinsvorsitzender Matthias Nevoigt zeigte die Ausstellung und ging auf das Ockerproblem und seine künstlerische Umsetzung ein. peb1

Cai Dongdong zeigte sich von den Arbeiten des Lübbenauers Dietrich Lusici beeindruckt, der erstmalig mit aus Radduscher Ockerschlamm hergestellter Farbe Bilder in der Ausstellung zeigt. Großes Interesse weckte die Idee des argentinischen Künstlers Mario Asef, an die Ockerbelastung durch eine Pyramide zu erinnern. Vor dem Modell der Pyramide entspann sich eine Diskussion über die Rolle der Kunst in der Gesellschaft.

Nach der Besichtigung der Kunstscheune schloss sich ein Besuch des Radduscher Hafens an. Der Fotokünstler fertigte eine Reihe von Aufnahmen an, deren künstlerische Umsetzung er sich in der Heimat machen will.